Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Haftungsaspekte bei kombinierten Beschichtungsverfahren

Adhesion aspects using combined coating technology
 
: Mann, D.

Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut e.V. -OTTI-, Regensburg:
Beschichten von Kunststoffen für dekorative und funktionelle Anwendungen. Tagungsunterlagen
Regensburg, 1995 (OTTI Technologie-Kolleg)
pp.89-112
Tagung "Beschichten von Kunststoffen für Dekorative und Funktionelle Anwendungen <1995, Regensburg>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Adhäsion; Beschichten; Beschichten mit Metall; Beschichten von Kunststoff; Beschichtung; Galvanisieren; Haftung (Werkstoff); Kunststoff; Metallisieren; Physikalisches Aufdampfen; Plasma-Beschichtung; Plasmaätzen; PVD (Physical vapour deposition)

Abstract
Bei kombinierten Beschichtungsverfahren ist die Wahl des geeigneten Schichtaufbaus von großer Bedeutung. Durch Plasmabehandlung der Kunststoffsubstrate in Ätzgasgemischen mit einem hohen Sauerstoffgehalt (> 75%) kann die Haftfestigkeit der abgeschiedenen PVD-Metallschichten deutlich gesteigert werden. Bei PVD-Chromschichten werden generell höhere Haftfestigkeiten ermittelt als bei PVD-Kupferschichten. In den Versuchen hat sich gezeigt, daß sich dünne PVD-Kupferschichten nicht für eine galvanische Verstärkung eignen. Die ursprünglich hohe Haftfestigkeit der reinen PVD-Kupferschicht sinkt beim Verstärken soweit ab, daß die Schicht nur noch eine geringe Haftung aufweist, bzw. sich selbst vom Substrat löst. Durch das Abscheiden von Chrom/Kupfer-Mehrschichtsystemen können die gute Haftung der Chromschicht und die gute galvanische Verstärkbarkeit der Kupferschicht kombiniert werden. Dies wirkt sich insbesondere in einer gesteigerten Haftfestigkeit des Schichtverbundes aus.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-16618.html