Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Fertigungsoptimierung - Reduzierung von schmutzbedingter Nacharbeit und Feldausfällen

 
: Kölblin, R.

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Fertigungstechnik im Reinraum. Meßtechnisches Praktikum '95 : IPA-Workshop, 12. und 13. Oktober 1995, Stuttgart
Stuttgart, 1995
Fertigungstechnik im Reinraum - Meßtechnisches Praktikum <1995, Stuttgart>
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Workshop) <1995, Stuttgart>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Feldausfall; Fertigung; Fertigungsoptimierung; Maschinenausfall; Nacharbeit; Reduzierung; Reinraum; Reinraumtechnik; Rückstand; Schmutz; Spanen; Staub; Teilchen; Verschmutzung; Verunreinigung

Abstract
In der Umgebungsluft befindlicher mikrofeiner Staub, Metallteilchen als Rückstände aus der spanenden Bearbeitung, Abrieb von bewegten Maschinenelementen, Reinigungs-/Trocknungsrückstände usw. verursachen in vielen Produktionen erhöhten Ausschuß. Weitaus problematischer sind jedoch die durch derartige Verunreinigung verursachten Feldausfälle betroffener Baugruppen und Systeme. Der "Fertigungsdruck" läßt oft die zufriedenstellende Klärung und Beseitigung der eigentlichen Ursachen nicht zu. Dabei werden die wirtschaftlichen Auswirkungen der schmutzbedingten Qualitätsmängel oft unterschätzt, obwohl das Einsparpotential enorm ist. Das IPA hat bereits viele Firmen bei der Lösung dieser Aufgabenstellung erfolgreich unterstützt. Die angewendete Methode hat folgende Vorzüge: Schwachstellenanalyse und Maßnahmenvorschläge auf der Basis von umfangreichem Fachwissen und spezifischer Erfahrung. Einsatz modernster Meß- und Prüfeinrichtungen zur Ursachenfindung, zielgerichtete, effiziente Projektbearb eitung durch systematisches, strukturiertes Vorgehen, auch mittels Formblättern und Checklisten Unterteilung in klar gegliederte Stufen bzw. Projektphasen, kosten- und technologieorientierte ganzheitliche Betrachtung aller Einflußgrößen, Maßnahmenbewertung nach den Kriterien Kosten, Nutzen und Zeithorizont im intensiven Dialog mit dem Fertigungsbetreiber, unabhängige, fachkundige Unterstützung bei der Umsetzung und Realisierung.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-14219.html