Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einsatzbereiche und Erfolgspotentiale neuer Methoden und Verfahren als Voraussetzung für den KVP-Prozeß

 
: Braun, H.-J.

Schraft, R.D.; Sihn, W.:
Industriearbeit - Fraktale Fabrik
Idstein/Taunus, 1995 (Techno-Transfer)
Industriearbeit - Fraktale Fabrik <1995, Darmstadt>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
KVP; Mitarbeitermotivation; Motivation; Unternehmensführung; Verbesserungsvorschlag

Abstract
Das Schaffen kundennaher, wandlungsfähiger Leistungszentren, Benchmarking und daraus abgeleitete Zielvereinbarungen fokussieren das Unternehmen auf die Kundenanforderungen. Die Fokussierung auf die Mitarbeitermotivation wird mit der Gewährung großer gestalterischer Freiheitsgrade, kollektiver und individueller Zielerreichungszulagen sowie einem positiven Betriebsklima durch Vertrauenskultur erzielt. Die marktrelevante Nutzung der positiven Effekte aus dieser massiven Mitarbeitermotivation und -potentialentfaltung ist mittel- bis langfristig angelegt, so daß die Anteilseigner wie eingangs gefordert mit gleicher Priorität berücksichtigt werden. Die vielen kleinen und großen Fortschritte hinsichtlich Kosten, Qualität, Lieferbereitschaft, Service und Wandlungsfähigkeit zeigen schnell, daß der Aufwand lohnt. Die Dauer zur Komplettumsetzung der beschriebenen Vorgehensweise beträgt etwa 1,5 Jahre. Darüber hinaus hat diese "7-Schritt-Methode" gezeigt, daß eine wichtige Voraussetzung für den vi erten Erfolgsfaktor geschaffen wird: Entlastung des Managements von operativen Aufgaben und damit Zeit, "große" Dinge sorgfältig anzugehen und umzusetzen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-11457.html