Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Eignung der Fügeverfahren Diffusions- und Reibschweißen an Va und VIa-Metallen

 
: Lison, R.; Amroziak, A.; Horn, H.

12. Plansee Seminar '89. Vol.1. Proceedings
1989
pp.75 ff
Plansee Seminar <12, 1989, Reutte>
German
Conference Paper
Fraunhofer IFAM ()
Diffusionsschweißung; oxidation; Raumfahrt; Reibschweißen; Zwischenschicht

Abstract
Eine steigende Anwendung von Va- und VIa-Metallen und ihren Legierungen erfordert Kenntnisse über die Behandlung dieser Metalle, die auch die Einsatzmöglichkeiten verschiedener thermischer Fügeverfahren beinhalten sollten. Der Einsatz konventioneller Schweiß- und Lötverfahren an diesen Werkstoffen würde zu einer Schädigung bis hin zum Verlust der Gebrauchseigenschaften dieser Werkstoffe führen. So sind es mit wenigen Ausnahmen nur die hochentwickelten Fügeverfahren Elektronenstrahlschweißen im Hochvakuum und Hochtemperaturlöten, die für Verbindungen dieser metallischer Werkstoffe miteinander eingesetzt werden. In den letzten Jahren wurde auch das Festkörperschweißverfahren "Diffusionsschweißen" für die Herstellung solcher Verbindungen eingesetzt. Dies insbesondere für die Schaffung von Übergängen von VIa-Metallen über metallische Zwischenschichten auf ferritische oder austenitische rost- und säurebeständige Stähle. Da das Diffusionsschweißen eine aufwendige apparative Ausrüstung erfode rt und an relativ lange Schweißzeiten gebunden ist, wurde nach anderen, mit niedrigeren Kosten verbundenen Schweißverfahren gesucht. Es bot sich das mit dem Diffusionsschweißen am nächsten verwandte Reibschweißverfahren an, wobei eine Abschirmung der Va- und VIa-Metalle während des Schweißens vor den Gasen der Luft geschaffen werden mußte.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-10808.html