Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vergleichende Untersuchungen zu den photokatalytischen Eigenschaften von thermisch gespritzten Titanoxidschichten, aus Pulvern und Suspensionen

 
: Toma, F.-L.; Berger, L.-M.; Jacquet, D.; Wickey, D.; Villaluenga, I.; Miguel, J.L. de; Lindelöv, J.S.

Wielage, B. ; TU Chemnitz, Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik:
Tagungsband zum 11. Werkstofftechnischen Kolloquium 2008 : 1. und 2. Oktober 2009, Chemnitz
Chemnitz, 2008 (Schriftenreihe Werkstoffe und Werkstofftechnische Anwendungen 31)
ISBN: 978-3-00-025648-6
pp.107-114
Werkstofftechnisches Kolloquium <11, 2008, Chemnitz>
German
Conference Paper
Fraunhofer IWS ()
Sauerstoff-Hochgeschwindigkeitsspritzen; Suspension; Pulverbeschichten; Spritzschicht; Photokatalyse; Mikrostruktur; Rasterelektronenmikroskopie (REM); Röntgenprüfung; Titanoxid

Abstract
Der vorliegende Beitrag beschreibt Untersuchungen zur Mikrostruktur und zur photokatalytischen Aktivität von Titanoxidschichten, die durch thermisches Spritzen aus agglomerierten nanoskaligen Pulvern und durch Suspensionsspritzen hergestellt wurden. Als TiO2-Ausgangswerkstoff (sowohl für die Pulver als auch für die Suspensionen) wurde nanoskaliges P25 der Fa. Degussa, welches gemeinhin als Referenzwerkstoff für photokatalytische Anwendungen betrachtet wird, verwendet. Als Spritzprozesse kamen atmosphärisches Plasmaspritzen (APS) und Hochgeschwindigkeitsflammspritzen (HVOF) zum Einsatz. Die Schichten wurden hauptsächlich mittels Rasterelektronenmikroskopie (REM) und Röntgenphasenanalyse charakterisiert. Die photokatalytische Aktivität wurde über die Entfärbung des Farbstoffes Rhodamin B bzw. die Zersetzung von gasförmigen Acetaldehyd ermittelt. Für die mit HVOF gespritzten Schichten aus den agglomerierten Pulvern wurden hauptsächlich auf Grund des niedrigen Gehalts der photokatalytisch aktiven Phase Anatas nur geringe Aktivitäten gefunden. Im Gegensatz dazu wurde ein höherer Anteil dieser Phase in den suspensionsgespritzten Schichten gefunden, was zur vollständigen Entfärbung des Farbstoffes Rhodamin B bzw. zur vollständigen Zersetzung von gasförmigen Acetaldehyd führte.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-93927.html