Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Leichte Spanplatten für den Möbelbau aus Rückständen der landwirtschaftlichen Produktion. Tl.1

Verfügbarkeit der Rohstoffe
 
: Dix, B.; Meinlschmidt, P.; Flierdt, A. van de; Thole, V.

Holztechnologie 50 (2009), No.2, pp.5-10
ISSN: 0018-3881
German
Journal Article
Fraunhofer WKI ()

Abstract
Spanplatten sind für den europäischen Möbelbau von hoher Beudeutung. Durch den verschärften Wettbewerb um das Rohholz mit der Sägeindustrie, den Herstellern von Holzschliff, Zellstoff und Pellets sowie der ernergetischen Verwertung hat das Interesse der Holzwerkstoffindustrie an alternativen Rohstoffen zugenommen. In der Bundesrepublik Deutschland werden zurzeit von einigen Firmen Hanfschäbenplatten gefertigt. Ziel eines von der Europäischen Kommission geförderten Vorhabens war die Entwicklung von leichten Fachpressspanplatten für die Möbelindustrie insbesondere aus Rückständen der landwirtschaftlichen Produktion. Die Stängel von Sonnenblume (Helianthus annus), Topinambur (Helianthus tuberosus), Mais (Zea mays) und Miscanthus (Miscanthus sinensis gigantheus) zeichenen sich durch ein leichtes Markparenchym im Inneren aus, was sie vom Gewichtsaspekt her für die Herstellung von leichten Spanplatten besonders geeignet macht. Der Anbau von Sonnenblume, Topinambur und Miscanthus ist in der Bunderepublik Deuschland nicht verbreitet. In Deutschland weden vorwiedend Weizen, Gerste, Roggen und Raps angebaut. Die Anbaufläche sowohl für Flachs als auch für Hanf haben in den letzten Jahren stark abgenommen. Weitere Aspekte, die bei der Verfügbarkeit von Agrarrohstoffen für die Herstellung von Spanplatten zu berücksichtigen sind, wie der Ertrag pro Hektar Anbaufläche, Materialverluste bei der Ernte und Aufbereitung sowie alternative Nutzungsarten, werden dargestellt.

 

Particleboards are of enormous relevance for the European furniture industry. Due to the growing competition on round wood with the sawmill industry, the producers of groundwood pulp, pulp and pellets and with the thermal utilization of wood the wood-based industries show increasing interest in alternativ raw materials. At the moment, a few companies are producting particleboards made of hemp shives in Germany. The aim of a European joint project was to develop lightwieght flat-press particleboards for the furniture industry made from residues of agricultual plants. The stalks of sunflower (Helianthus annus), topinambur (Helianthus tuberosus), mize (Zea mays) and miscanthus (Miscanthus sinensis giganteus) are characterized by very lightweight pith parenchyma, which makes it particulary suitable for the production of lightweight particleboards. In contrast to wheat, barley, rye and rape the cultivation of sunflower, topinambur and miscanthus is not widespread in Germany. The cultivated areas used for flax as well as for hemp were reduced drastically during the last years. Further considerations which have to be taken into account regarding the availability of agricultural raw materials like the harvest per area under cultivation, the crop loss due to harvesting and conditioning as well as miscellaneous types of use will be described.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-93551.html