Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung in der IT-Branche

Ein Gesamtkonzept zur Verbindung formeller und informeller Lernprozesse
 
: Rohs, M.

Rohs, M.:
Arbeitsprozessintegriertes Lernen. Neue Ansätze für die berufliche Bildung
Münster: Waxmann, 2002
ISBN: 3-8309-1150-5
pp.75-94
German
Book Article
Fraunhofer ISST ()
arbeitsorientiertes Lernen; Weiterbildung; Arbeitsprozeß; Erfahrungslernen; informell

Abstract
Ausgelöst durch den Mangel an qualifizierten Fachkräften in der IT-Branche wurden 1997 die IT-Ausbildungsberufe eingeführt. Damit wurde ein wichtiger Grundstein für eine stabile Fachkräfteentwicklung gelegt. Durch den schnellen Wandel im Bereich der Informationstechnologien ist die Handlungsfähigkeit der Mitarbeiter an eine permanente Aktualisierung und Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen gebunden. Aus diesem Grund ist eine enge Verzahnung von Aus- und Weiterbildung notwendig. Da die bisherigen Strukturen der Weiterbildung in der IT-Branche nicht die notwendigen Voraussetzungen zur Kompetenz- und Personalentwicklung bieten, haben sich die Sozialpartner für die Neuordnung der beruflichen Weiterbildung in der IT-Branche ausgesprochen. Im Auftrag des Bundesinstituts fur Bildung und Forschung (BMBF) hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ein System von 34 Weiterbildungssprofilen auf drei Ebenen entwickelt. Um eine zeitnahe Umsetzung dieses neuer Struktur zu gewährleisten, wurde parallel zu diesem Ordnungsvorhaben. das Fraunhofer Institut fur Software- und Systemtechnik beauftragt, didaktisch-konzeptionelle Rahmenrichtlinien für die Ausgestaltung der IT-Weiterbildung zu entwickeln. Im Projekt "Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung in der IT-Branche - APO" wurden auf der Basis der Empfehlungen der Markierungspunkte und didaktisch-methodischer Uberlegungen konzeptionelle Grundlagen für einen ganzheitlichen Ansatz der Kompetenz-, Personal- und Organisationsentwicklung in der IT-Branche erarbeitet. Im Folgenden sollen besonders die Aspekte der Verknüpfung informellen und formellen Lernens in diesem Konzept aufgezeigt werden.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-9311.html