Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Eine Aufgabe, zwei Lösungen:Eishaftung und Eiswachstum an Oberflächen verhindern

 
: Grunwald, I.; Stenzel, V.; Rehfeld, N.

Besser lackieren! Die Oberflächen-Zeitung 11 (2009), No.1, pp.1, 16
ISSN: 1439-409X
German
Journal Article
Fraunhofer IFAM ()
Eis; Eisbildung; Fisch; Frostschutzmittel; Haftfestigkeit; Insekt; Lack; Oberfläche; Protein; Verhütung

Abstract
Vereisung an Oberflächen von Autos, Flugzeugen, Schiffen, Strommasten usw. bedeutet Stillstand, Wartung und Reparaturen, die erhebliche finanzielle Belastungen mit sich bringen. Das Fraunhofer IFAM entwickelt derzeit zwei vielversprechende Lösungsansätze. So will die Arbeitsgruppe Biomolekulares Oberflächen und Materialdesign zusammen mit der Abteilung Lacktechnik synthetisch hergestellte AFP (Anti-Freeze-Proteine) in Lacke einbinden. Bei den Lacktechnikern wird außerdem an Beschichtungen mit verminderter Eishaftung bzw. an Oberflächen mit Gefrierpunkt senkender Funktion gearbeitet. Bei diesem Forschungsprojekt dient die Natur als Vorbild. Es gibt Insekten, die bei -60 Grad C existieren können. Auch manche Fische und Pflanzen können bei niedrigsten Temperaturen überleben. Sie verfügen über AFP, die die Eisbildung verhindern. Es konnte nachgewiesen werden, dass die Verbindung von technischen Lackoberflächen mit synthetisch hergestellten AFP zu frostresistenteren Oberflächen führt. Mithilfe einer chemischen Festphasenpeptidsynthese wurden Peptidsequenzen aus der Winterflunder und dem Tannentriebwickler-Insekt im Labormaßstab produziert. Die Anbindung der Peptide an Lacksysteme wurde mit unterschiedlichen Strategien realisiert. In einem Großprojekt mit Partnern aus der Luft- und Raumfahrtindustrie sollen nun in den kommenden Jahren die grundsätzlichen Wirkmechanismen der Proteine sowie ihre Anbindung an Oberflächen weiter untersucht werden und zur Anwendung kommen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-91424.html