Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Service-Wohnen für die Zukunft - Aus der Forschung in die Praxis

Vortrag gehalten auf dem e/home-Kongress, Berlin, 15.10.2008
 
: Schöpe, L.

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-895448 (4.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 0bf7e6dd5398fc88e82b9514655b91e1
Created on: 14.3.2009


2008, 30 Folien
e/home-Kongress <2008, Berlin>
German
Presentation, Electronic Publication
Fraunhofer ISST ()
AAL; Service-Wohnen; smart living; Dienstleistung; Wohnungswirtschaft

Abstract
Die Steigerung der Attraktivität von Wohnungen ist für Wohnungsunternehmen unter dem Aspekt der demografischen Entwicklung eine neue Herausforderung. Die Nutzung von neuester Informations- und Kommunikationstechnik zur Unterstützung des Service-Wohnens der Zukunft bietet den Wohnungsunternehmen die Chance zur Mietergewinnung und Mieterbindung. Dabei kann die Informations- und Kommunikationstechnik bei der Entwicklung innovativer Dienstleistungen zum Beispiel aus den Bereichen Sicherheit, Entertainment oder Service-Wohnen für junge und ältere Mieter eine Schlüsselrolle spielen und Wohnungsunternehmen und Dienstleister auch bei der Rationalisierung von Geschäftsprozessen unterstützen. Mit der Informations- und Kommunikationstechnik können Nachbarschaften vernetzt werden sowie Bestellungen und Lieferungen über den heimischen Fernseher vorgenommen werden. Vor Risiken wie offenen Fenstern oder einem eingeschalteten Herd wird beim Verlassen der Wohnung gewarnt. Der Mieter oder externe Personen (Angehörige, Nachbarn, Dienstleister) werden informiert, wenn unvorhersehbare Ereignisse (Wasserleckage, Rauchentwicklung) bei Abwesenheit in einer Wohnung auftreten. In verschieden Projekten werden diese Ansätze angewendet, um mit IuK-Techniken haushaltsbezogene Dienstleistungen und Domotikdiensten Mietern in der häuslichen Umgebung mehr Komfort bereitstellen zu können und damit insgesamt zu einer Steigerung der Attraktivität einer Wohnung beizutragen.

 

The need of making flats more attractive is a new challenge to real estate companies with regard to the demographic change. They have the chance to gain additional market shares and commit tenants by usage of modern information and communication technologies and for the support of smart living solutions. Information and communication technology may play a key role in the development of innovative services, e.g. in the area of security, entertainment or smart living solutions for young or older tenants. These technologies can allow for the economization of business processes, too. Neighbourhoods can be interlinked and orders as well as deliveries can be initiated. Before leaving the flat, the tenant is warned against open windows or a switched on stove. In case of absence and of unexpected incidences (water damage, smoke) the tenant or external persons (relatives, neighbours, service providers) will be informed. These solutions are employed in various projects, and allow for the provision of home related services and modern conveniences which increase a flat's attractivity.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-89544.html