Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Informationserfassung aus Stereo- und Spektralserien

 
: Gheta, I.; Heizmann, M.; Mathias, M.; Beyerer, J.

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-844163 (580 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: d35813a7c68cbf44c16dccdaa2319dee
Created on: 28.8.2009


Czarske, J. ; Arbeitskreis der Hochschullehrer für Messtechnik e.V. -AHMT-; TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik:
XXII. Messtechnisches Symposium des Arbeitskreises der Hochschullehrer für Messtechnik e.V. 2008 : 11. - 13. September 2008 in Dresden; Tagungsband
Aachen: Shaker, 2008 (Messtechnik und Sensorik)
ISBN: 978-3-8322-7506-8
pp.157-168
Messtechnisches Symposium <22, 2008, Dresden>
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IITB ( IOSB) ()
KCM

Abstract
Bei vielen Inspektionsaufgaben ist es notwendig, Bildserien aufzunehmen und zu fusionieren, um die gewünschte Information über die Szene zu erhalten. Die Aufnahme kann sequentiell durch den Einsatz einer einzigen Kamera oder simultan mittels eines Kamera-Arrays erfolgen. Das hier verwendete Kamera-Array (s. Bild 1) besteht aus neun gleichartigen Kameras und wurde entwickelt, um gleichzeitig die 3D-Gestalt und die spektralen Eigenschaften der Szene zu erfassen. Dafür sind die Kameras mit Interferenzfiltern (Bandpässe mit 50 nm Durchlassbreite) ausgestattet, die den visuellen Wellenlängenbereich und das nahe Infrarot (NIR) abdecken. In der Literatur sind mehrere ähnliche Ansätze mit Kamera-Arrays zu finden (siehe z.B. [8]), allerdings ist keines mit Spektralfiltern ausgestattet. Die mit dem hier gezeigten Array erfassten kombinierten Stereo- und Spektralserien weisen Eigenschaften auf, die aus den spektralen Filtern resultieren (z.B. unterschiedliche Grauwerte in den Bildern für einen Ort, unterschiedliche Kontraste zwischen benachbarten Regionen, siehe Bild 2), so dass bekannte Verfahren zur Stereo-Auswertung der Bildserie versagen. Dieser Beitrag beschreibt Möglichkeiten, solche kombinierten Stereo- und Fokusserien zu fusionieren, um 3D-Information zu erfassen. Dafür werden regionenbasierte Ansätze eingesetzt, welche die Eigenschaften der Regionen wie Größe, Form, Position und Nachbarschaftsbeziehungen im Bild für die Registrierung auswerten. Die Auswertung der spektralen Information kann dann in weiteren Schritten erfolgen. In diesem Beitrag werden zunächst zwei geometrische Vorverarbeitungsschritte in Abschnitt 1 dargestellt. Abschnitt 2 beschreibt die Vorgehensweise bei der Registrierung und Fusion der Bildserie. Schließlich zeigt Abschnitt 3 ein Beispiel zur 3D-Rekonstruktion einer Szene.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-84416.html