Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Management of material flows in waste disposal networks

A new approach for the economic and ecological combination of logistics and process engineering
 
: Neugebauer, J.; Pflaum, H.; Fahlenkamp, H.

European Federation of Chemical Engineering -EFCE-; Deutsche Gesellschaft für Chemisches Apparatewesen, Chemische Technik und Biotechnologie e.V. -DECHEMA-, Frankfurt/Main; VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen -GVC-, Düsseldorf:
3rd European Congress of Chemical Engineering. Proceedings. CD-ROM
Frankfurt/Main: DECHEMA, 2001 (European Federation of Chemical Engineering. Event 618)
13 Bl.
European Congress on Chemical Engineering (ECCE) <3, 2001, Nürnberg>
European Federation of Chemical Engineering (Event) <618, 2001, Nürnberg>
English
Conference Paper
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
Ersatzbrennstoff (EBS); refuse-derived fuel (RDF); management; Übersicht; overview; Bewertung; assessment; Netzwerk; network

Abstract
Die Abfallwirtschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten von einer Hauptstraße - d. h. die ausschließliche Verbringung von Abfällen auf Deponien, ggf. mit thermischer Vorbehandlung - zu einem komplexen "Wege"-System entwickelt. Die immer weiter voranschreitende Öffnung des Markts führte dazu, dass Abfall mittlerweile als "freies" Wirtschaftsgut gehandelt wird. Steuernde Größen für das Beschreiten unterschiedlichster Entsorgungswege sind sowohl ökonomische als auch technische Kriterien. Die Komponente der Ökologie kann im Bedarfsfall als zusätzlich zu betrachtendes Entscheidungskriterium hinzugezogen werden. Der Beitrag befasst sich mit der Auswirkung des zukünftigen Stoffstrommanagements auf die entstehende Abfallströme, die durch unterschiedliche Aufbereitungsanlagen und Logistikketten zu ihren jeweiligen stoffstromspezifischen Beseitigungs- oder Verwertungsanlagen "fließen". Die Möglichkeiten werden anhand eines Entsorgungsnetzwerks für Restabfälle veranschaulicht. Ausgangspunkt ist die Betrachtung der gesamten Entsorgungswirtschaft sowie die darauf aufbauende, beispielhafte Betrachtung der Herstellung und des Einsatzes von Ersatzbrennstoffen. Hierzu zählt u. a. die gezielte Klassierung und Aufbereitung
heizwertreicher Fraktionen des Restabfalls zu Fluff, Pellets oder Pulvern, die sowohl in Zement- und Stahlwerken als auch in Stützbrennern von MVA verwertet werden können.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-8104.html