Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

System und Verfahren zur Bestimmung des Verankerungszustandes implantierter Endoprothesen

System for determining the anchoring position of an implanted endoprosthesis comprises using a magnet or a ferromagnetic element arranged on the endoprosthesis and oscillated using an excitation coil
 
: Graetz, H.; Fischer, W.; Clasbrummel, B.; Marschner, U.; Ruwisch, D.; Jettkant, B.

:
Frontpage ()

DE 102006051032 A: 20061021
DE 102006051032 A: 20061021
A61F0002
G08C0017
H04B0001
A61B0005
G01V0003
G01N0003
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IPMS ()

Abstract
(A1) Die Erfindung betrifft ein System und ein Verfahren zur Bestimmung des Verankerungszustandes implantierter Endoprothesen. Aufgabe der Erfindung ist es, Moeglichkeiten zur Bestimmung des Verankerungszustandes implantierter Endoprothesen vorzuschlagen, die eine reduzierte Patientenbelastung hervorrufen, genauere, reproduzier- und vergleichbare Bestimmungsergebnisse liefern koennen. Bei dem erfindungsgemaessen System ist ebenfalls ein zur Messung von Schwingungen geeigneter Sensor an, bevorzugt aber in der Endoprothese angeordnet. Seine Messsignale koennen telemetrisch mittels einer Transpondereinheit drahtlos uebertragen werden. Die erforderliche elektrische Energie kann ebenfalls mit der Transpondereinheit induktiv zur Messung von Schwingungssignalen mit dem Sensor, fuer die Uebertragung von Messsignalen sowie ggf. auch fuer eine Aufbereitung und/oder Speicherung der Messsignale zur Verfuegung gestellt werden. Ausserdem ist an der Endoprothese ein Magnet oder ein ferromagnetisches Element vorhanden. Mit einer ausserhalb des jeweiligen Koerpers mit der implantierten Endoprothese angeordneten Anregungsspule wird ein magnetisches Wechselfeld generiert. Mit diesem magnetischen Wechselfeld werden mit Hilfe des Magneten oder ferromagnetischen Elements Schwingungen der gesamten Endoprothese angelegt. Die Schwingungen koennen mit dem Sensor detektiert werden. Je nach Lockerung bzw. Verankerungszustand der Endoprothese weichen die mit dem Sensor erfassbaren Messsignale von einer Vorgabe ab, so ...

 

DE 102006051032 A1 UPAB: 20080615 NOVELTY - System for determining the anchoring position of an implanted endoprosthesis comprises using a magnet (1) or a ferromagnetic element arranged on the endoprosthesis and oscillated using an excitation coil (5) which generates a magnetic alternating field. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is also included for a method for determining the anchoring position of an implanted endoprosthesis. Preferred Features: An acceleration sensor, a magnetostrictive sensor or a strain gauge is used. An emitting and receiving coil (2 ) of a transponder unit (2) is arranged on the distal end of the prosthesis. USE - System for determining the anchoring position of an implanted endoprosthesis used in human and veterinary medicine. ADVANTAGE - Measurements are precise and reproducible.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-75215.html