Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

ASSISTOR. Abschlussbericht für das Projekt assistierende, interaktive und sicher im industriellen Umfeld agierende ortsflexible Roboter im BMBF-Rahmenkonzept " Forschung für die Produktion von morgen" für das Themenfeld: "Schlüsselkomponente Handhabungstechnik"

Förderkennzeichen BMBF 02PH2000/02PH2006. - Verbund-Nr. 01023126
 
: Niehaus, Michael; Helms, Evert; Kubacki, Jens; Meyer, Christian; Parlitz, Christopher; Barth, Oliver
: Bundesministerium für Bildung und Forschung -BMBF-; Forschungszentrum Karlsruhe GmbH, Projektträgerschaft; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart

Stuttgart, 2006, 133 pp.
German
Report
Fraunhofer IPA ()
ASSISTOR; Mensch-Roboter-Kooperation; Mensch-Rechner-Interaktion; Assistenzsystem; Roboter; Mensch Maschine System; Sicherheit; Montage

Abstract
Im Projekt ASSISTOR wurde der Einsatz eines neuartigen Maschinenkonzepts untersucht: Assistierende, interaktive Manipulatoren. Es handelt sich hierbei um Handhabungssysteme, mit denen der Mensch in direkter physischer Interaktion arbeitet. Hauptarbeitsgebiete im Projekt ASSISTOR waren die Ermittlung geeigneter Arbeitsweisen und Interaktionsformen zwischen Menschen und Robotern und die Gewährleistung einer gefahrlosen Zusammenarbeit durch die Entwicklung von Sensor-, Steuerungs- und Hardwarekonzepten.
In der Produktionstechnik hat sich am Grundprinzip der Aufgabenteilung zwischen Mensch und Maschine seit der Einführung von Automatisierungssystemen wenig geändert: Der Mensch übernimmt Handhabungsaufgaben bei Vorgängen mit kleiner und veränderlicher Stückzahl sowie bei Vorgängen mit hohen Anforderungen an die sensorische Erkennung und Wahrnehmung. Automatisierungssysteme werden in abgesperrten Bereichen betrieben, deren unkontrollierter Zugang durch Schutzgitter oder Sicherheitssensoren verhindert wird.
Durch Verfügbarkeit innovativer Technologien und Komponenten aus den Bereichen Mechanik, Sensorik und Software wird der wirtschaftliche Einsatz neuartiger Maschinenkonzepte möglich: assistierende, interaktive Manipulatoren. Diese assistierenden Handhabungssysteme, mit denen der Mensch in direkter physischer Interaktion arbeitet, können ortsfest, portabel oder mobil ausgeführt werden. Bei portablen und mobilen Assistenten ist der Arbeitsraum somit nicht mehr auf den Aufstellungsort beschränkt, sondern innerhalb des Tätigkeitsfeldes frei wählbar. Diese Innovation birgt folgende Fortschritte:
- Qualitätssteigerung durch Unterstützung des Werkers
- Erhöhte Flexibilität bzgl. Einsatzort, Kapazität und Erfahrung und Wissen des Werkers
- Kostenreduktion durch Teilautomatisierung
Durch die Forschungsarbeiten im Projekt ASSISTOR wurde das Gebiet der assistierenden, interaktiven und sicher im industriellen Umfeld agierenden ortsflexiblen Roboter, also der mobilen Handhabungstechnik und arbeitsraumübergreifenden Zusammenarbeit von Mensch und Maschine, erschlossen; durch die Entwicklung von industriegerechten Schlüsselkomponenten aus Mechanik, Sensorik und Software sind diese Systeme erstmals auf breiter Basis nutzbar. Mit ausgewählten Demonstratoren wurden die Ergebnisse visualisiert und das Nutzenpotenzial der entwickelten Komponenten und Verfahren den künftigen Anwendern kommuniziert.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-72328.html