Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung zum lokalen Abtrag von menschlichem oder tierischem Knochenmaterial

In situ removal of human or animal bone material device, has removing tool, which is reciprocally transferred by tool activating device, from passive position to active position, and which is guided to impact area of bone to be removed
 
: Schäfer, A.; Stallkamp, J.; Traube, A.

:
Frontpage ()

DE 102006031356 A: 20060706
DE 102006031356 A: 20060706
A61B0017
A61B0019
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IPA ()

Abstract
(A1) Beschrieben wird eine Vorrichtung zum lokalen Abtrag von menschlichem oder tierischem Knochenmaterial mittels eines Abtragewerkzeuges, das kontrolliert kraftbeaufschlagt gegen einen Bereich des abzutragenden Knochenmaterials führbar ist. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass das Abtragewerkzeug mittels einer Werkzeugaktivierung aus einem passivem Zustand, in dem das Abtragewerkzeug keinen Knochenabtrag vornimmt, in einen aktiven Zustand, in dem das Abtragewerkzeug einen Knochenabtrag vornimmt, und umgekehrt überführbar ist, dass eine impulsartig gegen das Knochenmaterial repetierend schlagende Kontur im Bereich des abzutragenden Knochenmaterials vorgesehen ist, dass eine Sensoreinheit vorgesehen ist, die eine von dem Knochenmaterial abgegebende Impulsantwort erfasst, und dass eine Auswerte- und Steuereinheit vorgesehen ist, die die sensorisch erfasste Impulsantwort auswertet und unter Zugrundelegung eines Abbruchkriteriums ein Signal erzeugt, das die Werkzeugaktivierung zur abrupten Überführung des Abtragewerkzeuges in den passiven Zustand veranlasst.

 

DE 102006031356 A1 UPAB: 20080128 NOVELTY - The device has a removing tool (4), which is guided to impact the area of the bone to be removed with controlled force, and which is reciprocally transferred by a tool activating device, from a passive position to an active position. An impulse like contour is provided for repeatedly strikes against the bone material. A sensor unit (2) is provided for detecting impulse response emitted by the bone material. An evaluating and regulating device (9) is provided, which evaluates the impulse response and generates a signal based on stop criterion. USE - Device for in situ removal of human or animal bone material (Claimed). ADVANTAGE - The device has a removing tool, which is reciprocally transferred by a tool activating device, from a passive position to an active position, and which is guided to impact the area of the bone to be removed with controlled force, and hence avoid the danger of inadvertence removal of soft tissue under the bone, and also the device is easier for physician with reduced cost.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-70593.html