Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Elektronische Fallakten zur sicheren einrichtungsübergreifenden Kommunikation

 
: Caumanns, J.; Boehm, O.; Neuhaus, J.

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik -BSI-, Bonn:
Innovationsmotor IT-Sicherheit : Tagungsband zum 10. Deutschen IT-Sicherheitskongress, 22.-24. Mai 2007
Gau-Algesheim: SecuMedia Verlag, 2007
ISBN: 978-3-922746-98-0
ISBN: 3-922746-98-5
pp.153-172
Deutscher IT-Sicherheitskongress <10, 2007, Bonn>
German
Conference Paper
Fraunhofer ISST ()
Fallakte; Gesundheitskarte; IT-Infrastruktur; Klinik-IT

Abstract
Der sichere Austausch von Patientendaten zwischen Ärzten gewinnt als prozess-unterstützender Mechanismus mit der Einführung von Modellen des "Managed Care" in Deutschand zunehmend an Bedeutung. Im stationären Bereich beginnt sich hierzu die aus einer Initiative privater Klinikketten entstandene Spezifikation elektronischer Fallakten zunehmend als Standard zu etablieren. Die Architektur zur Verwaltung und Nutzung elektronischer Fallakten zeichnet sich durch eine konsequente Dezentralität aus. Über ein Single Sign-On können sich Klinikärzte lokaler und ambulanter Einrichtungen gegenüber kooperierenden Kliniken authentisieren, wodurch kein Erfordernis der Verwaltung und Pflege zentraler Accounting-Daten besteht. Nach einem Peer-to-Peer-Modell erfolgt analog auch der Datenzugang dezentral: Über jedes Portal eines jeden Fallakten anbietenden Krankenhauses kann ein Arzt auf sämtliche (deutschlandweit) verfügbaren Fallakten zugreifen, für die ihm vom Patienten eine entsprechende Zugangsberechtigung erteilt wurde. In diesem Artikel werden das Sicherheitskonzept und die Sicherheitsarchitektur elektronischer Fallakten dargestellt. Hierbei wird auch auf das zur Vernetzung von Fallakten-Anbietern spezifizierte Föderationsmodell eingegangen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-69347.html