Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Raumluftentfeuchtung durch gekühlten Wasserfilm

 
: Künzel, H.M.; Sedlbauer, K.

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-691980 (1.0 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: c82d6e11ef07a81914a01afb3ffb234a
Created on: 8.2.2008


IBP-Mitteilung 34 (2007), No.481, 2 pp.
ISSN: 9990-1390
German
Journal Article, Electronic Publication
Fraunhofer IBP ()

Abstract
Zum Kühlen und Entfeuchten der Raumluft werden häufig Luft umwälzende Klimageräte eingesetzt. Der Betrieb dieser Geräte ist mit einer gewissen Geräuschentwicklung und manchmal auch mit Zugerscheinungen verbunden. Als Alternative haben sich deshalb großflächige Kühlelemente, wie z.B. Kühldecken, am Markt etabliert. Der Vorteil solcher Kühlelemente liegt in ihrer doppelten Wirkung. Sie kühlen die vorbeistreichende Luft und bilden gleichzeitig eine Senke für die langwellige Strahlung von Personen und Gegenständen im Raum. Außerdem verursachen sie weder Geräusche noch störende Zugluft. Derartige Kühlelemente haben jedoch eine begrenzte Kühlleistung. Die Temperatur an der Oberfläche einer Kühldecke muss soweit über dem Taupunkt der Raumluft liegen, dass dort keine Schimmelpilze auftreten. D.h. die Oberflächenfeuchte sollte etwas unter 80% r.F. bleiben. Kühldecken eignen sich deshalb nicht zur Entfeuchtung der Raumluft, da ja die Abscheidung des in der Luft vorhandenen Wasserdampfes verhindert werden muss.
Einen Ausweg bildet das in der IBP-Mitteilung dargestellte Flächenkühlsystem.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-69198.html