Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bruchmechanik als Werkzeug zur Festlegung von Inspektionsintervallen an Eisenbahnfahrwerken. Tl.2

 
: Varfolomeyev, I.; Burdack, M.; Luke, M.

Kuna, M. ; Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung e.V. -DVM-, Arbeitskreis Bruchvorgänge -AKBV-:
39. Tagung des DVM-Arbeitskreises Bruchvorgänge 2007 : Bruchmechanik und Bauteilsicherheit; Themenschwerpunkt: Ermüdungsbruch; 13. und 14. Februar 2007 an der Technischen Universität Dresden
Berlin: DVM, 2007 (DVM-Bericht 239)
pp.33-42
Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung, Arbeitskreis Bruchvorgänge (Tagung) <39, 2007, Dresden>
German
Conference Paper
Fraunhofer IWM ()
Ermüdungsrißwachstum; Radsatzwelle; bruchmechanische Bewertungsmethode; Inspektionsintervall

Abstract
Um die Erhöhung der Wirtschaftlichkeit von Eisenbahnfahrwerken bei gleichzeitig höchster Sicherheit zu ermöglichen, besteht die Anforderung, Inspektionsintervalle mit Hilfe der Bruchmechanik festzulegen. Im vorliegenden Beitrag werden am Beispiel einer Radsatzwelle wichtige Aspekte der Werkstoffcharakterisierung und der numerischen Berechnung des Rissfortschrittverhaltens vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Berechnung allgemeiner Lösungen für Spannungsintensitätsfaktoren zur Bewertung des Einflusses von Flach- und Umlaufbiegung auf den Rissfortschritt im Bereich des Korbbogens. Erste Vergleiche zwischen Experiment und Rechnung zeigen eine gute Übereinstimmung.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-66975.html