Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Schnittstellen optimieren

Werkzeugeinkauf - Werkzeuganbieter - Werkzeugnutzer
 
: Schuh, G.

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie -IPT-, Aachen; TH Aachen -RWTH-:
6. Internationales Kolloquium Werkzeugbau mit Zukunft : 26. - 27. September 2006
Aachen, 2006
pp.1-27
Internationales Kolloquium Werkzeugbau mit Zukunft <6, 2006, Aachen>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Zwischen Einkäufern und Anbietern von Werkzeugen besteht eine Informationsasymmetrie, da der Anbieter nicht eindeutig nachweisen kann, warum sein Werkzeug höherwertig ist. Diese Asymmetrie kann über drei Strategien aufgelöst werden: Bereitstellung objektiver Informationen, Abgabe von Garantien und Aufbau einer Marke, die den Kunden auf Vertrauensbasis überzeugt. Die ersten beiden Optionen sind wegen fehlender Daten gegenwärtig nur unzureichend zu realisieren. Zum Aufbau einer Marke muß der Werkzeugbau ein systematisches Leistungsangebot aufstellen, zu dem u.a. die Beratung oder Überrnahme von Bauteilentwicklungen, die Wartung und Instandhaltung sowie ein professionelles Marketing gehören können. Zur Optimierung der Schnittstelle zwischen Anbieter und Einkäufer wurden aus einer Klassifizierung der Werkzeuge und der Beschaffungsmärkte folgende Normstrategien für den Werkzeugeinkauf entwickelt: die Wertschöpfungspartnerschaft, die konjunkturgerechte Beschaffung, die Verfügbarkeitssicherung sowie die effiziente Beschaffung. Ziel der Wertschöpfungspartnerschaft sind langfristige Beziehungen mit innovativen Werkzeugbauern, von denen beide Seiten profitieren.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-66920.html