Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zielextrapolation bei Zielunsicherheit in der Produktentwicklung

Extrapolation of Objectives in Product Development under Uncertainty
 
: Block, Lukas; Binz, Hansgeorg; Roth, Daniel

:
Fulltext ( - Gesamter Tagungsband)

Binz, Hansgeorg (Hrsg.); Bertsche, Bernd (Hrsg.); Spath, Dieter (Hrsg.); Roth, Daniel (Hrsg.) ; Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation -IAO-, Stuttgart; Univ. Stuttgart, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement -IAT-:
Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung, SSP 2021 : Stuttgart, 20. Mai 2021, digitale wissenschaftliche Konferenz
Stuttgart: Fraunhofer IAO, 2021
DOI: 10.18419/opus-11478
URN: urn:nbn:de:bsz:93-opus-ds-114955
12 pp.
Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung (SSP) <6, 2021, Online>
German, English
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IAO ()

Abstract
Ziele und Anforderungen eines Entwicklungsprozesses sind inhärent dynamisch. Auf Seiten des Entwicklers resultiert daraus Unsicherheit. Er könnte versucht sein, zukünftige Anforderungsänderungen zu antizipieren und individuell ein erwartetes Zielsystem zu extrapolieren. Es wird untersucht, ob eine solche individuelle Zielextrapolation unter Unsicherheit in der Praxis existiert und welche Informationen der Entwickler zur Extrapolation verwendet. Hierzu werden eine Literaturrecherche sowie ergänzend eine empirische Studie durchgeführt. Die Existenz der unsicherheitsbedingten Zielextrapolation kann bestätigt werden. Die extrapolierten Ziele basieren auf dem Wissen des Entwicklers und auf weiteren, externen Informationen. Dementsprechend wird über die Zielextrapolation schnell und aufwandsarm neues Wissen und neue Informationen in den Entwicklungsprozess integriert. Da die Integration allerdings organisatorisch nicht geregelt ist, erfolgt sie ohne externe Kontrolle der Informationsqualität. Es werden drei Maßnahmen abgeleitet, um einer Aushöhlung der organisatorischen Anforderungen entgegenzuwirken. Eine gezielte Kontrolle der Zielextrapolation weist nur geringe Erfolgschancen auf.

 

Objectives and requirements are inherently dynamic. This leads to uncertainty on the part of the executing engineer. Thus, he might forecast future changes and extrapolate the requirements towards his individual, expected system of objectives. Within the paper, we investigate whether such an individual extrapolation of objectives under uncertainty exists and what information the developer uses to extrapolate. A literature review and a supplementary empirical study is conducted. The existence of individual extrapolation of objectives can be confirmed. Furthermore, we find that the extrapolated objectives are based upon the developer’s knowledge and outside information. As such, extrapolation of objectives subliminally and quickly integrates new knowledge and information in the development process. Yet, integration happens without external control of information quality. We suggest three measures to counteract an erosion of organizational requirements. However, extrapolation of objectives is inherently interweaved with dynamic requirements in a development process. Extrapolation can only be controlled to a limited extend.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-639171.html