Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Worldwide Lab - Garantierte Produktivitätssteigerung durch Lernen im Netzwerk

Worldwide Lab - Guaranteed productivity increases by learning within the network
 
: Schuh, Günther; Burggräf, Peter; Gottschalk, Sebastian; Gützlaff, Andreas; Dannapfel, Matthias; Thomas, Katharina; Ebade Esfahani, Matthias; Geukes, Corinna; Welsing, Martin; Klein, Andreas; Tschöpe, Sebastian; Henrichs, Marco; Weber, Wolfgang; Holtbrügge, Johannes; Benninghaus, Christoph; Feike, Sebastian; Mairl, Paul; Hülsmann, Nikolas

Bergs, Thomas; Brecher, Christian; Schmitt, Robert H.; Schuh, Günther ; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie -IPT-, Aachen; TH Aachen -RWTH-, Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium -AWK-:
Internet of Production - Turning Data into Value : Statusberichte aus der Produktionstechnik 2020
Aachen: Fraunhofer IPT, 2020
DOI: 10.24406/ipt-n-589615
pp.254-280
German
Book Article
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Als Konsequenz und Reaktion auf die Globalisierung haben viele Unternehmen ihre Wertschöpfung auf globale Produktionsnetzwerke verteilt. Zur Optimierung solcher Produktionsnetzwerke wurden in der Vergangenheit insbesondere die Aktivitäten und Aufgaben der einzelnen Standorte untersucht und verbessert. Neue Optimierungspotentiale bietet das Zusammenspiel und der Informationsaustausch der jeweiligen Standorte im Netzwerk. Insbesondere durch die zunehmende Vernetzung der Produktion im Rahmen von Industrie 4.0 und der weltweiten Verfügbarkeit dieser Daten in Cloudumgebungen können mehr Informationen zwischen den einzelnen Standorten ausgetauscht und somit auch genutzt werden. Auf dieser Grundlage wurde im Rahmen des Forschungsprojektes Internet of Production (IoP) das Konzept d es Worldwide Labs erarbeitet. Das Worldwide Lab sieht vor, dass sämtliche Datenpunkte in globalen Produktionsnetzwerken verfügbar gemacht und wie experimentelle Beobachtungsdaten behandelt werden, um Produktivitätssteigerungen zu erreichen. Der Vorteil dieser Datenbasis ist die große Anzahl an Faktoren, die berücksichtig werden können, da die Anzahl an potentiellen Experimentaldaten so deutlich gesteigert wird. Zudem können bereits vorhandene Daten ex post zur Validierung von Hypothesen genutzt werden. Für die erfolgreiche Einführung und Nutzung des Worldwide Labs in produzierenden Unternehmen müssen verschiedene Aspekte beachtet werden, die in den einzelnen Unterkapiteln erläutert und mit Praxisbeispielen veranschaulicht werden. Zunächst muss mit nutzbaren Daten die technische Grundlage geschaffen werden. Zur Realisierung dieses Nutzens muss das Unternehmen zudem in lernenden Prozessen operieren, die von flexiblen Teams umgesetzt werden.

 

As a reaction to globalisation, many companies have distributed their production processes across global production networks. In order to optimise such production networks, the activities and tasks of the individual locations were examined and improved in the past. The interaction and exchange between the respective locations in the network offers new potential for optimisation. Especially through the increasing connectivity of manufacturing in the context of Industry 4.0 and the worldwide availability of this data in cloud environments, more information can be exchanged among the different production sites. On this basis, the concept of the Worldwide Lab was developed as part of the Internet of Production (IoP). The Worldwide Lab is designed to provide all data points in global production networks and to process them as experimental observation data. This database offers several advantages compared to classical experimental setups. On the one hand, considerably more factors can be taken into account since the number of experiments is much higher. On the other hand, already existing data can be used ex post for the validation of hypotheses. For the successful introduction and utilisation of the Worldwide Lab, various aspects have to be considered which are explained in the following subchapters and demonstrated with case studies. Initially, the technical basis must be created with the access of usable data. To realise the potential of this database, the company must furthermore operate with learning processes that are executed by flexible teams.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-614376.html