Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Prognose des realen Entwässerungsergebnisses

Modellansatz berücksichtigt die Eigenschaften der Faulschlammsuspension
 
: Schumann, R.; Friedrich, H.

Wasser, Luft und Boden : WLB 51 (2007), No.6, pp.28-31
ISSN: 0938-8303
German
Journal Article
Fraunhofer IKTS ()
Entwässern=Verfahrenstechnik; Faulschlamm; Suspension; Prognose; Trocknungsgrad; Dickstoff; Fest-Flüssig-Trennung; Zentrifuge; Untersuchungsmethode; Modellmethode; Laboruntersuchung; Untersuchungsergebnis; mathematische Beschreibung; Berechnungsmethode; Anwendbarkeit; Klärschlammbehandlung

Abstract
Aussagen über den großtechnisch maximal erreichbaren Trockenrückstand (TR) vom Dickstoff durch Abtrennung des freien Wasseranteils mittels maschineller Fest/Flüssig-Trennung mit Dekanterzentrifugen bzw. Kammerfilterpressen sind nach ATV-DVWK-Regelwerk Merkblatt 366 mithilfe des Parameters TR(A) innerhalb eines Toleranzbereiches von +-15 g/l möglich. Die Bestimmung dieses Kennwertes ist messtechnisch aber sehr aufwendig und daher nur für einzelne Untersuchungspunkte realisierbar. Ziel der Untersuchungen ist deshalb die Ableitung eines Modellansatzes zur Vorhersage des unter den aktuellen Betriebszuständen erzielbaren TR vom Dickstoff nach der maschinellen Fest/Flüssig-Trennung. Die verwendeten Kennwerte zur Vorhersage des TR vom Dickstoff beschränken sich dabei nicht nur auf einfach zu charakterisierende Eigenschaften, die routinemäßig unter Verantwortung der Kläranlage analysiert werden, sondern beinhalten bspw. auch integrale Parameter aus Messungen der Partikelgrößenverteilung. So konnte mit Kenntnis der Eigenschaften TR, Glühverlust und Glührückstand anaerob stabilisierter Faulschlämme kommunaler Kläranlagen unter Anwendung des dargestellten Modellansatzes der mit einer Becherzentrifuge erzielbare TR innerhalb des Toleranzbereiches von +-15 g/ vorhergesagt werden. Weiterhin sind die im Labormaßstab gewonnenen Ergebnisse mithilfe eines aggregatspezifischen Übertragungsfaktors auf ein großtechnisches Entwässerungsaggregat übertragbar.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-61082.html