Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einkleben von Gewindestangen in Laubholz bei niedrigen Temperaturen

Glued‐in rods into hardwood at low temperatures
 
: Ratsch, Nils; Böhm, Stefan; Myslicki, Sebastian; Voß, Morten

:

Bautechnik (2020), OnlineFirst, 11 pp.
ISSN: 0932-8351
ISSN: 0005-6820
ISSN: 0341-1052
ISSN: 0932-6359
German
Journal Article
Fraunhofer IFAM ()

Abstract
Eingeklebte Gewindestangen sind ein aus dem Holzbau nicht mehr wegzudenkender Anschlusstyp. Aktuell werden hierzu 2K‐Epoxide (EPX) und Polyurethane (PUR) verwendet. Diese haben jedoch zwei wesentliche Nachteile: Der Prozess der Aushärtung erstreckt sich, je nach Klebstoffsystem, über mehrere h bis hin zu 10 d. Zum anderen benötigen die zugelassenen Klebstoffe eine Mindestaushärtetemperatur von 18 °C. Beide Nachteile behindern den Einsatz geklebter Gewindestangen, insbesondere auf der Baustelle. In diesem Beitrag werden Untersuchungen zur Bewertung der Schnellhärtbarkeit von 2K‐EPX und 2K‐PUR im Holzbau vorgestellt. In den bisherigen Untersuchungen konnte eine generelle Machbarkeit der Schnellhärtung mittels Induktion im Bereich eingeklebte Gewindestangen im Holzbau unter Normklima (+23 °C, 50 % rel. LF) nachgewiesen werden. Diese Arbeit stellt Ergebnisse zur Schnellhärtbarkeit im Niedrigtemperaturbereich (+5 °C und –10 °C) vor und vergleicht die Ergebnisse mit Referenzproben, die bei +23 °C Raumtemperatur geklebt und ausgehärtet wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass vor allem 2K‐EPX auch unter niedrigen Temperaturen schnell ausgehärtet werden können, jedoch gleichzeitig, welchen Einfluss die Schnellhärtung auf die Festigkeit des geklebten Verbunds ausübt.

 

Glued‐in rods are a connection type that has become indispensable in timber construction. Currently, two‐component epoxies and polyurethanes are used for this purpose. However, these have two major disadvantages: on the one hand, they take a relatively long time to cure completely, more than a week depending on the system, and on the other, they only cure at temperatures > 18 °C. Both disadvantages hinder the use of glued threaded rods, especially on the construction site. This paper presents investigations to evaluate accelerated curing of 2K‐epoxies and polyurethanes in timber construction. In previous investigations, the feasibility of rapid curing by induction in the area of glued‐in threaded rods in timber construction under standard climate (+23 °C, 50 % rel. LF) has been proven. This paper presents results on accelerated curing under low temperatures (+5 °C and –10 °C) and compares the results with reference specimens bonded at +23 °C. It is shown that especially 2K‐epoxides can be cured quickly even at low temperatures. However, it was also shown that fast curing has an influence on the strength of the bond.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-605717.html