Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Living Sensors

 
: Pinzger, Britta

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-5993976 (58 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: e8a8810c480e22fd9f393903ee793d99
Created on: 18.2.2021


Europäische Sicherheit & Technik : ES & T 69 (2020), No.8, pp.77
ISSN: 2193-746X
German
Journal Article, Electronic Publication
Fraunhofer INT ()
Verhaltensanalyse; Konditionierung; Gentechnik; Pflanzennanobionik; Gefahrstoffdetektion

Abstract
Das Konzept der Living Sensors zielt darauf ab, die natürlichen Sinnesleistungen bzw. die natürlichen Reiz-Reaktions-Mechanismen von Tieren, Pflanzen und Bakterien zu nutzen, um neuartige Sensorsysteme zu entwickeln. Dabei können drei Ansätze unterschieden werden. Bei den ersten beiden Ansätzen werden die natürlichen Sinnesleistungen von Tieren genutzt. Zum einen wird das natürliche Verhalten von Tieren beobachtet und analysiert, um dann mit Hilfe von Sensoren Abweichungen vom normalen Verhalten zu detektieren, was Aufschluss über mögliche Gefahren, wie z. B. Naturkatastrophen, liefert. Zum anderen wird der extrem leistungsstarke Geruchssinn der Tiere so trainiert, dass sie auf die Detektion von Gefahrstoffen, Suchtmitteln oder Krankheiten konditioniert werden. Im dritten Ansatz werden Bakterien und Pflanzen zielgerichtet so programmiert, dass sie in der Lage sind bestimmte Schadstoffe zu detektieren. Dies erfolgt über gentechnische Modifikationen oder durch das Einbringen von Nanopartikeln bzw. Nanostrukturen in das Pflanzengewebe.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-599397.html