Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Innovatives Technologie- und Anlagenkonzept für eine nachhaltige Prozessgestaltung in Gießereien

 
: Scharf, Stefan; Kujath, Marc; Sander, Bastian; Seidel, Holger; Riedel, Eric; König, Wolfgang; Michaelis, Chris; Volkert, Jochen; Felde, Jörg; Stein, Norbert; Stein, Hagen

Gießerei 106 (2019), No.1, pp.78-85
ISSN: 0016-9765
ISSN: 0175-1034
German
Journal Article
Fraunhofer IFF ()

Abstract
Mit Blick auf das gesteigerte Bewusstsein für planetare Grenzen und die Verantwortung für die Lebensgrundlagen kommender Generationen gilt es heute mehr denn je, anforderungsgerechte Prozesse und Lösungen zu entwickeln, die sich durch einen ressourcenschonenden Materialeinsatz sowie eine effiziente Nutzung der zur Verfügung stehenden Energieträger auszeichnen. Zusätzlich gewinnt die Frage nach einer nachhaltigen Produktion auch aus ökonomischer Sicht zunehmend an Bedeutung. Gerade im Bereich der energieintensiven Gießerei-Industrie sind sowohl technologische Innovationen als auch eine fortlaufende Optimierung der bestehenden Prozessabläufe unerlässlich, um die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere von klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) auch künftig zu sichern. Mit dem vorgestellten Forschungsvorhaben „Entwicklung neuartiger Technologien, Anlagenkomponenten und Logistik zu einer energieeffizienten Fertigung in Leichtmetall-Gießereien“ (ETAL) verfolgen die Projektpartner das Ziel, basierend auf sowohl konzeptionellen als auch technologischen Innovationen, den erforderlichen Primärenergieeinsatz und damit auch die emittierten Schadstoffe in der Prozesskette der Leichtmetallgusserzeugung signifikant zu reduzieren. Gleichzeitig werden die Gussqualität und die Fertigungsflexibilität deutlich erhöht. Das entwickelte Konzept zur dezentralen Schmelzeversorgung in NE-Gießereien ermöglicht eine komplette Reorganisation der Materialflüsse. Dadurch werden der Primär-Energieeinsatz sowie die emittierten Schadstoffe signifikant reduziert und gleichzeitig die Gussqualität sowie die Fertigungsflexibilität deutlich erhöht. Möglich wird dies durch den Einsatz neuartiger Heiz-Dockingstationen („heat dock“) und mobiler Tiegelpfannen („mpot“) sowie durch eine innovative Brennertechnologie, die anfallende Abwärme thermisch wiederverwerten kann.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-592970.html