Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Qualität als Ganzes - VDI 2083

 
: Rochowicz, Markus

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Fertigen unter reinen Bedingungen : Grundlagen, Praxis und Anregungen zur Qualitätssteigerung. Fraunhofer IPA Seminar, 8. und 9. Mai 2007, Stuttgart
Stuttgart, 2007
5 pp.
Workshop "Fertigen unter reinen Bedingungen" <2007, Stuttgart>
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Workshop) <Mai 2007, Stuttgart>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Reinheitssystem; Sauberkeit; VDI 2083; Qualitätssicherung; Reinraum

Abstract
Das Qualitätsmerkmal Reinheit zeichnet sich dadurch aus, dass es, in der Relation zu anderweitigen Qualitätsmerkmalen, sehr kostenintensiv und, wie der Gedanken des Reinheitssystems vermitteln sollte, weitreichend und umfassend sein kann.
Die wirtschaftliche Anwendung von Reinheitstechnik, zur Wertschöpfung, erwächst sukzessive - besonders im interdisziplinären Austausch - mehr und mehr zur Ingenieurswissenschaft. Normen, Richtlinien und Standards beinhalten einen Erfahrungsschatz, der neben dem eingebrachten individuellen Idealismus zu deren Schaffung, bisweilen immense Kosten und Zeit veschlungen hat. Es ist daher sinnvoll, solch Bestehendes zu beherrschen, zu nutzen und zu fördern, auch wenn direkte Anwendbarkeit und Umfassung zum Teil Wünsche offen lassen.
Blickt man - abhängig von der Fertigungstiefe - (zwangsläufig) über die Grenzen des eigenen Produktionsprozesses, so nimmt die Zulieferindustrie (sei es in Form von Waren, Prozessen oder Dienstleistungen) in der fortschreitenden Entwicklung auf diesem Gebiet, in ihrer Kompetenz, Qualität und Leistungsfähigkeit, eine zunehmend tragende Rolle ein. Eng verwoben mit dem Konzept des an das Produkt angepassten "Reinheitssystems" und betreffendem Basiswissen ermöglicht es die "systematische Vorgehensweise zur Optimierung reiner Produktionen", Optimierungsanstrengungen auf die neuralgischen/kritischen Punkte zu fokussieren und damit Kosten und Aufwendungen insgesamt auf das Wesentliche und Entscheidende zu konzentrieren.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-58523.html