Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Mehrwertdienst im Lebenszyklus von Sachanlagen in der Logistik

 
: Kuhn, A.; Hellmann, A.; Ellerkmann, F.

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-580881 (492 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: ca7b653e44ac805747f97c784006114c
Created on: 16.12.2006


Logistics Journal. Nicht-referierte Veröffentlichungen. Online journal (2005), November, 11 pp.
ISSN: 1860-5923
DOI: 10.2195/LJ Not Ref
German
Journal Article, Electronic Publication
Fraunhofer IML ()
Wertschöpfungskette; Hybridtechnik; Anlagenplanung; Lebenszyklus; Logistik; Systemzuverlässigkeit; Wartung; logistics; Materialfluss; material flow; Intralogistic; Intralogistik; technische Logistik

Abstract
Unter dem General-Thema 'Hybride Wertschöpfungsketten' sind Zukunftsaufgaben subsummiert, die eine maßgebliche Verbesserung der Kooperationsprozesse vieler unterschiedlicher Dienste aus einem Leistungsobjekt verfolgen. Wenn das Leistungsobjekt eine Anlage ist, dann sind Wertschöpfungsketten gemeint, die von einer ersten Nutzungsspezifikation bis zur Verschrottung reichen. Mit Wertschöpfung sind sowohl Leistungen zur Herstellung und Integration dieser Anlagen in Betreiberprozesse bezeichnet, als auch diejenigen, die einen Beitrag dieser Anlage zur Wertschöpfung beim Nutzer leisten. Mit Mehrwertdiensten sind somit alle Leistungen gemeint, die an der Anlage oder für die Anlage während ihres gesamten Anlagenlebenszyklus erbracht werden. Sie dienen zur Nutzenerhöhung beim Betreiber, dem Nutzer und dem Anlagenhersteller. Damit sind Mehrwertdienste in Hybriden Wertschöpfungsketten grundsätzlich kollaborative Dienste, die üblicherweise konfliktäre Ziele mehrerer (oder sogar vieler) Interessen auflösen müssen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-58088.html