Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bestimmung zyklischer Werkstoffkennwerte für Schweißnähte basierend auf der Härte

Determination of cyclical material properties for weld seams based on hardness
 
: Beisheim, W.; Esderts, A.; Wächter, M.; Varfolomeev, I.; Dittmann, F.; Moroz, S.

Christ, H.-J. ; Deutsche Gesellschaft für Materialkunde -DGM-:
Werkstoffe und Bauteile auf dem Prüfstand : Prüftechnik - Kennwertermittlung - Schadensvermeidung
Düsseldorf: Stahlinstitut VDEh, 2019
ISBN: 978-3-88355-418-1
pp.111-116
Tagung Werkstoffprüfung <37, 2019, Neu-Ulm>
Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie BMWi (Deutschland)
IGF; 20.025 N
Modellierung von Schweißnähten zum Nachweis der Ermüdungsfestigkeit mit dem örtlichen Konzept
German
Conference Paper
Fraunhofer IWM ()
Abschätzmethode; zyklische Werkstoffkennwerte; Vickershärte; Schweißnaht; estimation method; cyclic material properties; Vickers hardness; weld sea

Abstract
Für den rechnerischen Ermüdungsfestigkeitsnachweis im Kurzzeitfestigkeitsbereich für Schweißnähte ist die Berücksichtigung von elastisch-plastischem Werkstoffverhalten und damit die Kenntnis der zyklischen Werkstoffkennwerte notwendig. Letztere können experimentell ermittelt oder aus quasi-statischen Werkstoffkennwerten abgeschätzt werden. Die experimentelle Ermittlung ist für Schweißnähte nur verbunden mit sehr hohem Aufwand möglich, da aus der Schweißnaht keine Proben mit homogenen Eigenschaften entnommen werden können. Aus demselben Grund ist auch die Abschätzung der zyklischen Kennwerte aus der Zugfestigkeit nicht möglich. Stattdessen kann über die Schweißnaht die Mikrohärte der verschiedenen Bereiche Grundwerkstoff, Wärmeeinflusszone und Schweißgut mit dem Vickers-Verfahren gemessen und aus dieser die zyklischen Eigenschaften für die verschiedenen Schweißnahtbereiche abgeschätzt werden. Dafür werden verschiedene bestehende Abschätzmethoden untersucht und für den Eingabeparameter Vickershärte modifiziert.

 

For fatigue strength verification in the low cycle fatigue for welds, it is necessary to consider elastic-plastic material behaviour. For this purpose, cyclic material properties can be determined experimentally or estimated from static material properties. The experimental determination of weld seams is possible only with very high effort, because no homogeneous specimens can be taken out of weld seams. For the same reason it is not possible to estimate the cyclic characteristic values from the tensile strength. Instead the microhardness of the different areas of the base metal, heat-affected zone and weld metal can be measured using the Vickers method and from this the cyclic properties for the different weld seam areas can be estimated. Various existing estimation methods are investigated and modified for the Vickers hardness input parameter.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-575198.html