Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Technische Maßnahmen zur Verminderung der Risiken durch künstliche Mineralfasern (KMF) sowie Anforderungen an mögliche Alternativen

Forschungsbericht 101 01 131. Gemeinsamer Bericht des Umweltbundesamtes und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
 
: König, N.; Sedlbauer, K.; Böhm, E.
: Umweltbundesamt -UBA-, Berlin; Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund

Berlin: UBA, 1997, 177 pp. : Ill.
Umweltforschungsplan des Bundesministers für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit; Texte - Umweltbundesamt, 1997,36
Reportnr.: UBA-FB 97-036
German
Research Report
Fraunhofer ISI ()
Baustoff; Dämmstoff; Wärme- und Schallschutz; Hochbau; produktbezogener Umwelt- und Gesundheitsschutz; emission; Faserstäuber; künstliche Mineralfaser (KMF); Mineralwolle; Glaswolle; Steinwolle; anorganischer Schaumstoff; organische Faser; organischer Faserstoff; organischer Schaumstoff; Hartschaum

Abstract
Die Diskussion um die Gesundheitsgefährdung durch herkömmliche Mineralfaser-Dämmstoffe hat nicht nur die Wissenschaft und die zuständigen Landes- und Bundesbehörden, sondern auch Architekten, Handwerker und Gebäudeeigentümer beschäftigt. Aus frühen Untersuchungen des Umweltbundesamtes und des TÜV konnte abgeleitet werden, daß bei der Konfektionierung, Verarbeitung und im Hochbau während der Nutzungsphase sowie bei der Wiederverwertung oder Abfallbeseitigung unterschiedliche Faserfreisetzungen vorkommen. Ziel dieses Berichtes ist es, die Anwendungsmöglichkeiten aller wesentlichen Dämmstoffe darzustellen und Grundlagen für eine technische, ökologische und gesundheitliche Bewertung zu vermitteln. Da das Emissionspotentital je nach Anwendung unterschiedlich sein kann, ergeben sich auch verschiedenartige Risiken im Lebenszyklus von Dämmstoffen. Die technische Eignung der derzeit verfügbaren Dämmstoffe wird dargestellt und die wichtigsten Daten zu Ausgangsstoffen und zur Herstellung der verschiedenen Dämmstoffe, zu Liefermengen, Einsatzbereichen und Lieferformen sowie zu Emisionen bei Herstellung, Verarbeitung, Wartung und Abrißarbeiten sindsystematisch zusammengestellt. Da für die Verwendung von Baustoffen in Bauteilen auch die Randbedingungen wesentlich sind, wurden Anwendungskriterien und Anforderungen für neue Dämmstoffe festgelegt. Für jede Dämmstoffart werden Hinweise zur Verwertung und Abfallbeseitigung sowie zu möglichen Produktmodifikationen gegeben. Da die materialbezogenen Angaben für die Einschätzung des Gefahrenpotentials nicht allein maßgebend sind, wurden anhand von Konstruktionsbeispielen die Verwendung und der Einsatz der verschiedenen Dämmstorre recherchiert und vergleichend dargestellt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-5728.html