Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Aktive und passive Thermographie zur Inspektion von Rotorblättern von Windenergieanlagen - liegend oder hängend, von innen und von außen

 
: Aderhold, J.; Meinlschmidt, P.; Schlüter, F.

:
Fulltext (PDF; )

Goldammer, Matthias (Hrsg.) ; Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
Thermographie-Kolloquium 2019 : 19. - 20. September 2019, Halle
Berlin: DGZfP, 2019 (DGZfP-Berichtsbände BB 173)
ISBN: 978-3-947971-08-4
20 pp.
Thermographie-Kolloquium <14, 2019, Halle>
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer WKI ()

Abstract
Rotorblätter von Windenergieanlagen unterliegen hohen und zum Teil stochastischen Belastungen durch den Wind, die Zentrifugalkraft und ihr eigenes Gewicht. Eine regelmäßige Inspektion auf Produktionsfehler oder Verschleißerscheinungen kann einer Fortentwicklung von Schäden bis hin zum Blattbruch und zum Anlagenverlust vorbeugen. Stand der Technik sind derzeit die visuelle Inspektion sowie der so genannte Perkussionstest, bei dem der Inspizierende das Blatt abklopft und aus dem entstehenden Klang Rückschlüsse auf seinen Zustand zieht. Die aktive Wärmefluss-Thermographie wie auch die boden- oder luftgestützte passive Thermographie kann einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Inspektionen leisten. Im Beitrag wird die Problemstellung ausführlich erläutert und die praktische Durchführung der aktiven Wärmefluss-Thermographie bei am Boden liegenden sowie an hängenden (an der Anlage installierten) Blättern dargestellt. Die passive Thermographie an drehenden Rotorblättern weist nicht nur thermische Signaturen der inneren Strukturen nach, die als Folge thermischer Anregung durch den naturgegebenen Verlauf der Außentemperatur entstehen. Sie zeigt auch aerodynamische Strukturen am Blatt sowie Erwärmungen aufgrund von Reibung und ähnlichen Phänomenen. Um die Thermographie-Bilder visuell besser auswerten zu können, sind Algorithmen zum Zusammenfügen der Bilder zu einem Blattpanorama und Maßnahmen zur Verbesserung des optischen Kontrasts nützlich. Ein laufendes Projekt des WKI untersucht die Inneninspektion von Rotorblättern durch ein Roboterfahrzeug und wird kurz vorgestellt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-565990.html