Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Lungenentblähung mit Indacaterol/Glycopyrronium verbessert die kardiale Funktion von COPD Patienten: Die CLAIM Studie

Pulmonary dementia with indacaterol / glycopyrronium improves the cardiac function of COPD patients: The CLAIM Study
 
: Hohlfeld, Jens M.; Vogel-Claussen, Jens; Biller, Heike; Berliner, Dominik; Berschneider, Korbinian; Tillmann, Hanns-Christian; Hiltl, Simone; Bauersachs, Johann; Welte, Tobias

Der Internist 59 (2018), Supplement 1, pp.S50-S51
ISSN: 0020-9554 (Print)
ISSN: 1432-1289 (Online)
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (Kongress) <124, 2018, Mannheim>
English
Abstract
Fraunhofer ITEM ()

Abstract
Einleitung: Kardiovaskuläre Erkrankungen sind bedeutende Komorbiditäten der COPD mit einem signifikanten Einfluss auf Morbidität und Mortalität. Dabei ist insbesondere Lungenüberblähung mit verminderten kardialen Volumina und reduziertem Herzzeitvolumen assoziiert. Die CLAIM Studie untersucht den Einfluss der Entblähung der Lunge mit dem dualen Bronchodilatator Indacaterol/Glycopyrronium (IND/GLY) auf die kardiale Funktion bei COPD Patienten mit erhöhtem Residualvolumen.
Methoden: CLAIM ist eine monozentrische, randomisierte, doppelt-blinde, Placebo-kontrollierte cross-over Studie. COPD Patienten mit erhöhtem Residualvolumen und ohne klinisch signifikante kardiovaskuläre Erkrankungen wurden auf eine von zwei möglichen Behandlungssequenzen (IND/GLY 110/50 µg inhalativ q.d. gefolgt von Placebo oder umgekehrt) randomisiert. Primärer Endpunkt war die Veränderung im linksventrikulären enddiastolischen Volumen (LVEDV) gemessen mittels MRI nach 14-tägiger Behandlung.
Ergebnisse: Von 62 randomisierten Patienten mit symptomatischer COPD und erhöhtem Residualvolumen durchliefen 57 beide Behandlungsphasen. IND/GLY führte zu einer klinisch relevanten und statistisch signifikanten Verbesserung der Lungenfunktion und des Residualvolumens (-0.75 L [95% CI: -0,93 bis -0,58; p

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-559365.html