Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

"Wearables" in der Behandlung neurologischer Erkrankungen - wo stehen wir heute?

Wearables in the treatment of neurological diseases - where do we stand today?
 
: Klucken, J.; Gladow, T.; Hilgert, J.G.; Stamminger, M.; Weigand, C.; Eskofier, B.

:

Der Nervenarzt 90 (2019), No.8, pp.787-795
ISSN: 0028-2804
ISSN: 1433-0407
German
Journal Article
Fraunhofer IIS ()

Abstract
Aus dem Fitness- und Lifestylebereich dringen die tragbaren Sensoren - die sog. „wearables“ - zunehmend in die medizinische Versorgungs- und Studienlandschaft. Unterschiedliche Funktionsstörungen im Bereich der neurologischen Erkrankungen eignen sich dabei trefflich, um mithilfe von Wearables patientenzentrierte Parameter und Informationen zu erheben, die zur Prävention, Prädiktion, Diagnostik- und Therapieunterstützung genutzt werden können. Für eine Anwendung im medizinischen Kontext sind jedoch Besonderheiten zu beachten, die in dem vorliegenden Übersichtsartikel beleuchtet werden. Für den anwendenden Arzt ist es bei Studien bzw. in der individuellen Versorgung der Patienten wichtig, die Technologie hinter den Wearables besser zu verstehen, die technischen und klinischen Validierungsanforderungen zu erkennen und die unterschiedlichen Nutzungsszenarien zu identifizieren. Nur so kann die hohe Erwartung an einen Sensor, der bessere Parameter aus dem häuslichen Alltag der Patienten erfassen kann, erfüllt werden. Anhand relevanter neurologischer Funktionsstörungen wird dieser Transfer vom Diagnostiklabor in den Versorgungsalltag der Ärzte und das echte Leben der Patienten erläutert. Während z. B. die Schlafdiagnostik bereits sehr weit entwickelt ist, da die Testumgebung - das Bett - sehr gut definiert ist, befindet sich die Wearable-basierte Diagnostik bei anderen komplexen Körperfunktionen noch in den Anfangsstadien der Forschung und Entwicklung.

 

Fitness and lifestyle trackers raise the awareness for wearable sensors in medical applications for clinical trials and healthcare. Various functional impairments of patients with neurological diseases are an ideal target to generate wearable-derived and patient-centered parameters that have the potential to support prevention, prediction, diagnostic procedures and therapy monitoring during the clinical work-up; however, substantial differences between clinical grade wearables and fitness trackers have to be acknowledged. For the application in clinical trials or individualized patient care distinct technical and clinical validation trials have to be conducted. The different test environments under laboratory conditions during standardized tests or under unsupervised home monitoring conditions have to be included in the algorithmic processing of sensor raw data in order to enable a clinical decision support under real-life conditions. This article presents the general understanding of the technical application for the most relevant functional impairments in neurology. While wearables used for sleep assessment have already reached a high level of technological readiness due to the defined test environment (bed, sleep), other wearable applications, e.g. for gait and mobility during home monitoring require further research in order to transfer the technical capabilities into real-life patient care.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-558339.html