Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Herstellung von Hartmetallkörpern mittels 3D-Druck

Method for producing hard metal bodies by means of 3D printing
 
: Pötschke, Johannes; Richter, Hans-Jürgen

:
Frontpage ()

DE 102017101050 A1: 20170120
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IKTS ()

Abstract
Die Erfindung bezieht sich auf die Gebiete der Hartmetallwerkstoffe und der keramischen und/oder pulvermetallurgischen Verfahrenstechnik und betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Hartmetallkörpern mittels 3D-Druck, wie es beispielsweise für die Herstellung von Verschleißteilen oder Werkzeugen mit Hartmetallen eingesetzt werden kann.Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, ein Verfahren zur Herstellung von Hartmetallkörpern mittels 3D-Druck anzugeben, mit welchem Hartmetallgrünkörper mit Bindemetallgehalten ≤ 32 Vol.-% herstellbar sind, die eine hohe Gründichte und hohe Grünfestigkeit aufweisen, und die durch eine Entbinderung und Sinterung zu dichten Bauteilen verdichtet werden.Die Aufgabe wird gelöst durch ein Verfahren zur Herstellung von Hartmetallkörpern mittels 3D-Druck und anschließender Entbinderung und Sinterung, bei dem teilverdichtete Hartmetallgranulate mit einem Bindemetallgehalt von ≤ 32 Vol.-% und/oder unverdichtete Hartmetallgranulate mit einen Bindemetallgehalt von ≤ 32 Vol.-% mittels 3D-Binderdruck mit einer Binderdruckflüssigkeit zu einem Hartmetallgrünkörper verarbeitet werden, wobei die Hartmetallgranulate nicht sphärisch sind.

 

The invention pertains to the area of hard metal materials and ceramic and/or powder-metallurgical processing techniques and relates to a method for producing hard metal bodies by means of 3D printing, such as a method which can be used to produce wear parts or tools with hard metals for example. The aim of the invention is to provide a method for producing hard metal bodies by means of 3D printing, said method being used to produce hard metal bodies with a binding metal content of > 0 to ≤ 32 vol.%, said hard metal bodies having a high green density and a high degree of green strength and being compressed by debinding and sintering into dense components. This is achieved by a method for producing hard metal bodies by means of 3D printing and subsequently debinding and sintering, wherein partially compressed hard metal granulates with a binding metal content of >0 to ≤ 32 vol.% and/or uncompressed hard metal granulates with a binding metal content of >0 to ≤ 32 vol.% are processed into a hard metal green body by means of a 3D binder printing process using a binder printing fluid, said hard metal granulates being non-spherical.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-530889.html