Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Herstellung von porösen Verbundkörpern, insbesondere Sorptionskörpern oder Katalysatoren

Method for producing porous composite bodies, in particular sorption bodies or catalytic converters
 
: Baumeister, Joachim; Ernst, Sebastian-Johannes; Henninger, Stefan; Weise, Jörg

:
Frontpage ()

DE 102016221856 A1: 20161108
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IFAM ()

Abstract
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von porösen Verbundkörpern, die eine Trägerstruktur aus einem gut wärmeleitfähigen Material mit wenigstens einem integrierten Funktionsmaterial aufweisen. Das Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass eine poröse Preform aus einer Vorstufe oder Zwischenform des Funktionsmaterials gebildet wird oder eine Vorstufe oder Zwischenform des Funktionsmaterials enthält, die eine höhere Degradationsbeständigkeit gegenüber dem Herstellungsprozess des porösen Verbundkörpers aufweist als das Funktionsmaterial, oder dass eine derartige Vorstufe oder Zwischenform des Funktionsmaterials zusammen mit dem wärmeleitfähigen Material in die Preform infiltriert wird. Die Vorstufe oder Zwischenform wird erst nach dem Infiltrieren des gut wärmeleitfähigen Materials in das Funktionsmaterial umgewandelt. Auf diese Weise kann eine Degradation des Funktionsmaterials bei der Herstellung des porösen Verbundkörpers verhindert werden. Das Verfahren eignet sich besonders vorteilhaft für die Herstellung poröser Sorptionskörper oder Katalysatoren.

 

The present invention relates to a method for producing porous composite bodies which have a substrate structure (6) composed of a material with good thermal conductivity and with at least one integrated functional material (7). The method is distinguished by the fact that a porous preform (4) is formed from a precursor stage or intermediate form (2) of the functional material (7) or comprises a precursor stage or intermediate form (2) of the functional material (7), which porous preform has a greater resistance to degradation, with regard to the production process of the porous composite body, than the functional material (7), or that such a precursor stage or intermediate form (2) of the functional material (7) is infiltrated together with the thermally conductive material into the preform (4). The precursor stage or intermediate form is converted into the functional material (7) only after the infiltration of the material with good thermal conductivity. In this way, a degradation of the functional material during the production of the porous composite body can be prevented. The method is particularly advantageously suitable for the production of porous sorption bodies or catalytic converters.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-530792.html