Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren und Vorrichtung zum Kalibrieren eines Röntgensystems

Method and device for calibrating an x-ray system
 
: Amr, Mahmoud; Schön, Tobias

:
Frontpage ()

DE 102016214062 A1: 20160729
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IIS ()

Abstract
Ein Verfahren zum Kalibrieren eines Röntgensystems mit einer Strahlenquelle und einem Strahlendetektor umfasst die Schritte Ermitteln eines kinematischen Modells für zumindest eine Positionen, Festlegen von Startwerten, Kalibrieren und Lösen eines Gleichungssystems durch Minimieren. Das Gleichungssystem wird durch das jeweils ermittelte kinematische Modell des Röntgensystems aufgestellt, wobei das Gleichungssystem jeweils Kinematikparametersätze für jede Position umfasst und zu kalibrierende Parametern, die im Regelfall über alle Positionen gleich sind. In dem Schritt Festlegen der Startwerte werden eben diese zu kalibrierende Parametern festlegt und ausgehend von diesen beim Schritt des Kalibrierens mindestens eine Aufnahmen mittels Kalibrierkörpern genommen, so dass ein Vergleich der Messergebnisse mit jeweiligen Referenzen zu einem Fehlermaß führt. Dieses Fehlermaß wird beim Lösen des Gleichungssystems minimiert.

 

A method for calibrating an x-ray system having a radiation source and a radiation detector comprises the steps: establishing a kinematic model for at least one position, defining starting values, and calibrating and solving a system of equations by minimization. The system of equations is set up by means of the respective established kinematic model for the x-ray system, wherein the system of equations includes respective kinematic parameter sets for every position and parameters to be calibrated, which are typically the same across all the positions. These parameters to be calibrated are defined in the step defining the starting values and, based on these, at least one image is taken in the step of calibrating by means of calibrating bodies, so that a comparison of the measurement results with respective references produces an error measure. This error measure is minimized when solving the system of equations.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-530667.html