Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung und Verfahren zur Temperaturüberwachung einer kryokonservierten biologischen Probe

Device and method for monitoring the temperature of a cryopreserved biological sample
 
: Fuhr, Günter; Zimmermann, Heiko

:
Frontpage ()

DE 102016005070 A1: 20160427
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IBMT ()

Abstract
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Temperaturüberwachung einer kryokonservierten biologischen Probe. Die Erfindung betrifft ferner eine Vorrichtung zur Temperaturüberwachung einer kryokonservierten biologischen Probe. Die Vorrichtung (10) zur Temperaturüberwachung einer kryokonservierten biologischen Probe umfasst einen Probenbehälter (1) mit einem Aufnahmeraum (2) zur Aufnahme einer biologischen Probe (6). Die Vorrichtung umfasst ferner mindestens eine Kammer (11), deren Innenraum mit dem Aufnahmeraum (2) nicht fluidisch verbunden ist und lediglich zum Teil mit einer Indikatorsubstanz (7) gefüllt ist, deren Schmelztemperatur in einem Bereich von –20°C bis –140°C liegt. Die Kammer (11) weist eine Barriere (13) auf, die bewirkt, dass, wenn sich Indikatorsubstanz (7) in einem ersten Teilbereich (12a) der Kammer im flüssigen Aggregatszustand befindet, diese Indikatorsubstanz (7) verzögert in einen zweiten Teilbereich (12b) der Kammer (11) gelangt.

 

The invention relates to a method for monitoring the temperature of a cryopreserved biological sample. The invention also relates to a device for monitoring the temperature of a cryopreserved biological sample. The device (10) for monitoring the temperature of a cryopreserved biological sample comprises a sample container (1) having a receiving space (2) for receiving a biological sample (6). The device also comprises at least one chamber (11) having an interior that is not fluidically connected to the receiving space (2) and is only partially filled with an indicator substance (7) with a melting temperature in a region of -20 °C to -140 °C. The chamber (11) has a barrier (13) that causes the indicator substance (7) to move into a second sub-region (12b) of the chamber (11) when the indicator substance (7) in a first sub-region (12a) of the chamber is in the fluid aggregate state.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-530574.html