Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Hybrider Ansatz für verbesserte mechanische Eigenschaften in laserstrahlgeschmolzenen Ti6Al4V-Bauteilen

Poster präsentiert auf dem 7. Dresdner Werkstoffsymposium 2018, Werkstoffe für die industrielle Fertigung, 06.-07.12.2018, Dresden
 
: Bittner, Florian; Thielsch, Juliane; Gustmann, Tobias; Oettel, Markus; Töppel, Thomas

:
Poster urn:nbn:de:0011-n-5280532 (7.1 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 918e0be54cb1cb0de402a5d8cf977f93
Created on: 11.1.2019


2018, 1 Folie
Dresdner Werkstoffsymposium <7, 2018, Dresden>
German
Poster, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()
Komponenteninteration; Sensor-Aktor-System; Laser-Stahlschmelzen; Ti-Legierung; Hybridprozess; mechanische Eigenschaft; Gefügeanalyse

Abstract
Online Datenerfassung relevanter Parameter des Bauteils im Betrieb ermöglicht optimale Auslegung und Einsatz. Dies lässt sich durch Sensor/Aktor-Systeme (SAS), die direkt in das Bauteil integriert werden können, realisieren. Hierdurch werden auch weitere, bisher nicht umsetzbare Funktionalitäten ermöglicht. Ti6Al4V wird üblicher Weise einer Wärmebehandlung im Bereich der Transustemperatur (ca. 990°C) unterzogen. Nach der Integration des SAS lässt sich das Bauteil nicht mehr wärmebehandeln. Damit ergeben sich unzureichende mechanische Eigenschaften für Ti6Al4V-Bauteile. Alternativ kann das Bauteil in einem Hybridprozess in 2 Stufen gefertigt werden, wobei zuerst der Kern mittels LBM gebaut und wärmebehandelt wird. Nach der Integration das SAS wird der LBM-Prozess mit dem Bau der Hülle fortgesetzt. Im Beitrag wird das Gefüge nach dem Hybridprozess und die resultierenden mechanischen Eigenschaften untersucht und mit dem Zustand nach dem konventionellen Bauprozess sowie nach einer anschließenden Wärmebehandlung verglichen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-528053.html