Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Wie evaluiert man organisatorischen Wandel in einem komplexen Umfeld?

Zentrale Ergebnisse aus der Evaluierung von FFG (Forschungsförderungsgesellschaft) und aws (Austrian Wirtschaftsservice)
 
: Bührer, Susanne; Kaufmann, Peter; Daimer, Stephanie; Ruhland, Sascha; Koschatzky, Knut; Sheikh, Sonja

:
Fulltext (PDF; )

Plattform fteval. Forschungs- und Technologieevaluierung (2018), No.46, pp.14-19
ISSN: 1726-6629
ISSN: 1726-6645
German
Journal Article, Electronic Publication
Fraunhofer ISI ()
institutionelle Evaluation; Förderagentur

Abstract
Die Strukturreform der Förderorganisationen der Jahre 2002-2004 mündete in eine Zusammenfassung von acht Vorgängerorganisationen in die neu gegründeten Agenturen aws und FFG. Die Evaluierung dazu ergab, dass die in den beiden Agenturen etablierten Strukturen und Prozesse zu einer Reduktion der organisatorischen Komplexität sowie einer Reduzierung von Koordinationsproblemen führten. Die inhaltliche Komplexität hat sich jedoch über die Jahre aufgrund des förderpolitischen Umfeldes tendenziell eher erhöht; dies hat jedoch wenig mit den Strukturreformen und der Entwicklung der Agenturen zu tun. Die politische Steuerungsfähigkeit gegenüber den Zielgruppen ist nun zwar höher, bleibt aber unter ihrem Potenzial, da die Agenturen derzeit noch über zu wenig Freiraum zur Weiterentwicklung ihres Portfolios verfügen. Die Agenturen weisen auch einen hohen Professionalisierungsgrad auf, der mittelbar auch eine Verbesserung der Umsetzungschancen von Regierungszielen bedeutet. Eine Weiterentwicklung gemäß dem Leitsatz „Leistungsfähigkeit durch Eigenverantwortung“ hinsichtlich der Stärkung der finanziellen und operationalen Autonomie der Agenturen ist jedoch anzuraten, wenn die Agenturen die Entwicklung des österreichischen Innovationssystems hin zu einem Innovation Leader so effektiv wie möglich unterstützen sollen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-525535.html