Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Herstellung von Polymer-Formteilen aus nicht oder nur schlecht miteinander mischbaren Polymeren

Production of formed polymer parts from mutually-immiscible polymers, e.g. for use in bearings, involves melt-compounding, dispersion by ultrasound treatment and solidification by cooling or hardening
 
: Goetz, J.; Huebner, C.

:
Frontpage ()

DE 2005-102005016194 A: 20050408
DE 2005-102005016194 A: 20050408
EP 2006-3095 A: 20060216
DE 102005016194 A1: 20061019
EP 1710065 A2: 20061011
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer ICT ()

Abstract
Es wird ein Verfahren zur Herstellung eines Polymer-Formteils aus einem ersten Polymer bzw. einem ersten Polymersystem und einem mit dem ersten Polymer nicht oder nur schlecht mischbaren zweiten Polymer bzw. einem zweiten Polymersystem vorgeschlagen, wobei das zweite Polymer in Form einer feinpartikulaeren dispersen Phase in der kontinuierlichen Phase des ersten Polymers vorliegt. Um fuer eine feindisperse Verteilung des zweiten Polymers der dispersen Phase in dem ersten Polymer der kontinuierlichen Phase unter zuverlaessiger Vermeidung von Aggregationen der dispersen Phase zu sorgen, ist erfindungsgemaess vorgesehen, dass das erste Polymer in fluessigem, plastifiziertem oder geloestem Zustand mit dem zweiten Polymer in fluessigem, plastifiziertem oder geloestem Zustand zusammengebracht und letzteres in das erste Polymer feindispers eindispergiert wird, was durch Beaufschlagung mit Ultraschall derart geschieht, dass zumindest in einem der Polymere Kavitationsblaeschen erzeugt werden. Anschliessend wird die Dispersion zu dem Polymer-Formteil unter Abkuehlen oder Aushaerten sowohl des die kontinuierliche Phase bildenden ersten Polymers als auch des die disperse Phase bildenden zweiten Polymers erstarrt, wobei aus der dispersen Phase in situ Feinpartikel erzeugt werden.

 

EP 1710065 A2 UPAB: 20061204 NOVELTY - A method for the production of formed polymer parts (I) from immiscible or poorly-miscible polymers (A, B) where the second polymer (B) is dispersed as fine particles in the continuous phase (A), involves (a) mixing (A) with (B), both in the form of a liquid, melt or solution, (b) finely dispersing (B) in (A) by ultrasound treatment (UST) so that cavitation bubbles are formed in (A) and/or (B), and (c) solidifying the dispersion to the required (I) by cooling or hardening (A) and/or (B), preferably both. USE - For the production of formed parts from at least two mutually-incompatible polymers. ADVANTAGE - Enables the production of formed parts comprising a fine dispersion of one polymer in the continuous phase formed by another (incompatible) polymer, without the disadvantages associated with prior-art methods, e.g. health risks from handling fine particles (e.g. in emulsion or solution polymerisation, spraying low-viscosity polymer solutions or the RESS process), insufficient wetting of one polymer by the other, or the melting of fine particles with droplet-formation followed by phase separation.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-51779.html