Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Was ist Personal Health Science?

 
: Heyen, Nils B.; Dickel, Sascha

:

Heyen, Nils B. (Hrsg.); Dickel, Sascha (Hrsg.); Brüninghaus, Anne (Hrsg.):
Personal Health Science : Persönliches Gesundheitswissen zwischen Selbstsorge und Bürgerforschung
Wiesbaden: Springer VS, 2019 (Öffentliche Wissenschaft und gesellschaftlicher Wandel)
ISBN: 978-3-658-16427-0 (Print)
ISBN: 978-3-658-16428-7 (Online)
ISBN: 3-658-16427-1
DOI: 10.1007/978-3-658-16428-7
pp.1-19
German
Book Article
Fraunhofer ISI ()
Gesundheit; Digitalisierung; citizen science; Wissensproduktion; Self-Tracking; Direct-to-Consumer; Selbsthilfe; Prosumtion; Responsibilisierung

Abstract
Dieses Kapitel führt in die Thematik des Sammelbandes ein. Zunächst wird der titelgebende Begriff Personal Health Science (PHS) erläutert. Er fasst Aktivitäten und Praktiken einer von Bürgern oder Laien initiierten oder betriebenen wissenschaftsbasierten Produktion von Wissen zusammen, welches sich auf die eigene persönliche Gesundheit bezieht. Diese Wissensproduktion steht in einem Spannungsfeld von Selbstbezug und Wissenschaftsbezug. Mit Selbstsorge, Bürgerforschung, Digitalisierung und Prosumtion werden vier besonders relevante Kontexte von PHS skizziert. Anschließend werden drei Aktivitätstypen vorgestellt, die sich durch das Ausmaß der Orientierung an einer wissenschaftlichen Vorgehensweise und damit einhergehend durch das Ausmaß des Engagements in die Erkenntnisproduktion unterscheiden. Danach wird der Umstand problematisiert, dass die PHS betreibenden Personen in zwei professionelle Kontexte oder gesellschaftliche Teilbereiche involviert sind, nämlich in das Wissenschaftssystem einerseits und das Gesundheitssystem andererseits, was zu einer doppelten Responsibilisierung führt. Ein Überblick über die im Band versammelten Beiträge schließt das Kapitel ab.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-506581.html