Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verbundprojekt NovaMille. Teilprojekt: »Wissensplattform Instandhaltung«

Vortrag gehalten auf der HAB-Jahrestagung in Karlsruhe. Beiträge der Arbeits- und Betriebsorganisation zur Beschäftigungssicherung. 13. - 15. Oktober 2006
 
: Bandow, G.

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-499315 (73 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: b6b3328e69e5a97749a76028ba03690a
Created on: 09.12.2006


2006, 2 pp.
Hochschulgruppe Arbeits- und Betriebsorganisation (Forschungsseminar) <19, 2006, Karlsruhe>
German
Presentation, Electronic Publication
Fraunhofer IML ()
Dienstleister; Instandhaltungsprozeß; Innovation; Interdisziplinarität; Kommunikation; NovaMille; Wissensplattform Instandhaltung

Abstract
Ziel des interdisziplinären Verbundprojektes ist es, markt- und technikbezogene Innovationspotenziale bei Dienstleistungsunternehmen an der zwischenbetrieblichen Schnittstelle Dienstleister - Kunde zu identifizieren und zu realisieren. Durch einen interdisziplinär fundierten Konzept- und Methodenmix sollen bei den beteiligten Unternehmen innovative Organisationskulturen gestaltet werden, die sie in die Lage versetzen, ihre Unternehmensproduktivität nicht nur weiterhin stabil zu halten sondern wesentlich zu verbessern. ThyssenKrupp Xervon ist ein Dienstleistungsunternehmen der ThyssenKrupp AG, das wissensintensive Instandhaltungsarbeiten für Kundenorganisationen im Bereich der Prozessindustrie ausführt. Ziel von XERVON ist es, das auf die Kunden- und Dienstleisterorganisation verteilte Wissen über die Instandhaltung der komplexen technischen Anlagen so zu integrieren, dass eine Innovation der Instandhaltungsprozesse ermöglicht und unterstützt wird. Mit der Bereitstellung einer Wissensplattform für den Instandhalter wird eine interdisziplinäre Kommunikationsschaltstelle auf der Basis einer umfangreichen Wissensdatenbank geschaffen und institutionalisiert. Diese Plattform unterstützt den Instandhaltungsspezialisten, den Auszubildenden und auch den Empfänger von Dienstleistungen (Kunden), um den sich erweiternden Wissensbedarf zu befriedigen und den sich ständig wandelnden Wissensvorrat bereitzustellen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-49931.html