Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Integration der Digitalen Planung und der realen Produktion in einer Lernfabrik für aIE

Integration of the digital planning and of the real production in a learning factory for aIE
 
: Riffelmacher, P.; Kluge, S.; Hummel, V.; Westkämper, E.

Müller, E. ; Sonderforschungsbereich Hierarchielose Regionale Produktionsnetze - Theorien, Modelle, Methoden und Instrumentarien -SFB 457-, Chemnitz; TU Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme:
Vernetzt planen und produzieren, VPP 2006 : Chemnitz, 14.-15. September 2006
Chemnitz, 2006 (Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme. Sonderheft 12)
pp.164-169
Fachtagung "Vernetzt Planen und Produzieren" (VPP) <5, 2006, Chemnitz>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Lernfabrik; advanced Industrial Engineering (aIE); Life Cycle Management (LCM); learning factory; factory life cycle; Anlagenplanung

Abstract
Ziel der Lernfabrik ist der Transfer des Know-hows zur Wandlungsfähigkeit aus dem SFB 467 (Wandlungsfähige Unternehmensstrukturen in der variantenreichen Serienfertigung) an Manager, Planer und Gestalter von Unternehmensstrukturen aus der Praxis. Ein weiterer Aspekt ist die ganzheitliche Betrachtung des Systems Fabrik, für die das Modell des nachhaltige Fabrik-Life-Cycle Managements die Grundlage legt. In der digitalen Lerninsel werden die Werkzeuge des SFB 467 und von Delmia zur Planung eingesetzt, wobei die Vernetzung der Systeme eine besondere Bedeutung hat. Anschließend können diese Ergebnisse in der physischen Modellfabrik umgestzt werden, von der kontinuierlich Daten an die digitale Umgebung zurückgemeldet werden, um eine aktuelle Planung zu gewährleisten. Im letzten Abschnitt wird dann das Lernkonzept mit den vier Modulen erläutert. Nach dem Eingangstest (Modul1) werden die theoretischen Grundlagen des IE und des aIE (Modul2) gelehrt, bevor im Modul3 die Werkzeuge und deren Zusammenhang vorgestellt wird. Das letzte Modul beschäftigt sich dann mit komplexen Szenarien, die den Teilnehmern den Systemgedanken Fabrik näher bringen und den Nutzen des Einsatzes von digitalen Werkzeuge verdeutlicht.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-49631.html