Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Herausforderungen und Grenzen einer Circular Economy

Opportunities and limitations of a circular economy
 
: Hiebel, Markus; Nühlen, Jochen

Müll und Abfall (2017), No.12, pp.596-602
ISSN: 0027-2957
German
Journal Article
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()

Abstract
Im Rahmen einer Studie für den Verband der Chemischen Industrie e. V., Landesverband NRW, betrachtete Fraunhofer UMSICHT Chancen, aber auch Grenzen der Circular Economy im Hinblick auf die chemische Industrie. Exemplarisch wurden die Stoffströme Rotorblätter von Windenergieanlagen, LCD-Bildschirme und Reifen untersucht. Um von einer „Linear Economy“ zu einer „Circular Economy“ zu gelangen, müssen technische Herausforderungen gelöst werden, z. B. in der Produktgestaltung oder bei dissipativen Verlusten. Ökologische Herausforderungen sind z. B. die spezifischen Energie- und Rohstoffbedarfe des Recyclings oder auch kritische Emissionen. Der Anteil erneuerbarer Energie in einer Circular Economy hat entscheidenden Einfluss auf das Maß der Zirkularität. Der Umbau zu einem nachhaltigen Energiesystems muss daher parallel zu einer stofflichen Kreislaufführung intensiviert werden. Ökonomische Herausforderungen sind u. a. die Preise von Sekundärrohstoffen im Vergleich zu Primärrohstoffen und der Umgang mit Kuppelprodukten. Der vorliegende Artikel greift Teile der Studie auf, stellt Prinzipien einer Circular Economy dar und betrachtet ausgehend von dem Produktbeispiel Rotorblätter von Windenergieanlagen mögliche Zielkonflikte.

 

Within a study for the German Chemical Industry Association (VCI), Regional Association North Rhine-Westphalia (NRW), Fraunhofer UMSICHT considered both chances and limits of a Circular Economy regarding the chemical industry. The material flows of rotor blades for wind turbines, LCD screens and tyres were examined as examples. Technical challenges concerning the product design or dissipative material losses have to be solved to transform a „Linear Economy“ into a Circular Economy. Ecological challenges are, for example, the specific energy and raw material demands of recycling or critical emissions. The share of renewable energy in a Circular Economy has a decisive influence on the extent of circularity. Therefore the transformation to a sustainable energy system needs to be intensified simultaneously to the increase of material recycling. Economic challenges comprise, inter alia, the prices of secondary raw materials as compared with primary raw materials and the approach to deal with by-products. This article picks up on parts of the study, illustrates principles of a Circular Economy and considers potential trade-offs on the basis of the product example rotor blades for wind turbines.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-477593.html