Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Neue experimentelle Ansätze in der Knorpelchirurgie

New experimental strategies in cartilage surgery
 
: Rackwitz, Lars; Reichert, Johannes C.; Pullig, Oliver; Nöth, Ulrich

:

Der Orthopäde 46 (2017), No.11, pp.947-953
ISSN: 0085-4530
German
Journal Article
Fraunhofer IGB ()
Chondrozyten; Knochenmarkzelle; mesenchymale Stammzelle; platelet-rich plasma; Wachstumsfaktor

Abstract
Hintergrund
Zell- und wachstumsfaktorbasierte Verfahren haben ein großes Potenzial für die Unterstützung von Heilungsprozessen bei knorpelrekonstruktiven Verfahren und die Therapie inflammatorisch arthrotisch geschädigter Gelenke.
Ziel der Arbeit
Es soll ein Überblick über neue experimentelle Strategien mit dem Fokus auf zell- und wachstumsfaktorbasierte Verfahren zur Therapie von fokalen Knorpeldefekten und der Arthrose gegeben werden.
Material und Methoden
Neben der Darstellung eigener Daten zur intraartikulären Injektion von Stammzellen bei der Kniegelenkarthrose werden die Ergebnisse einer Literaturrecherche zusammengefasst und die wesentlichen Arbeiten zum Thema diskutiert.
Ergebnisse
Im Mittelpunkt der Entwicklung neuer Strategien für die Therapie von fokalen und arthrotischen Gelenkknorpelschäden stehen Wachstumsfaktoren, platelet rich plasma (PRP), Zellkonzentrate aus aspiriertem Knochenmark (BMAC) oder Fettgewebe (stromal vascular fraction [SVF]) und die Verwendung ex vivo expandierter mesenchymaler Stammzellen (MSZ). Erste Ergebnisse klinischer Studien mit expandierten MSZ untermauern das Potenzial dieser innovativen Therapiestrategie. Allerdings unterliegen diese Verfahren bisher in der EU dem Gewebegesetz und bedürfen in der Regel einer Herstellungserlaubnis.
Diskussion
Bis dato liegen nur sehr wenige randomisierte, kontrollierte klinische Studien vor. Eine abschließende Aussage über die Wirksamkeit ist zum jetzigen Zeitpunkt deshalb nicht möglich.

 

Background: Cell and growth factor based strategies bear great potential to support the healing processes in cartilage repair and the therapy of osteoarthritic joints.
Objectives: The following review provides an overview of novel experimental strategies for the therapy of focal cartilage defects and osteoarthritis, with emphasis on cell and growth factor based approaches.
Materials and methods: The authors summarize their own data regarding the intraarticular injection of stem cells to treat osteoarthritis of the knee and provide a synopsis of the available literature discussing the most significant publications.
Results: The development of novel strategies for the treatment of focal and arthrotic cartilage lesions focuses on the application of growth factors, platelet rich plasma (PRP), bone marrow (BMSAC) or adipose derived (stromal vascular fraction â SVF) cell concentrates, and ex vivo expanded mesenchymal stem cells (MSC). First clinical data on the use of expanded MSCs show the potential of this innovative therapeutic strategy. These approaches, however, are governed by EU law and often require approval by regulatory bodies.
Conclusion: Currently, only a limited number of published, randomized, controlled trials available. Therefore, it is not possible to finally assess the efficacy of these strategies at this point in time.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-470616.html