Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Digital Business Transformation unter Berücksichtigung der Möglichkeiten und Restriktionen vorhandener ERP-Systeme

Paper präsentiert beim 4. InnoDialog der Zukunftsallianz Maschinenbau, 6. April 2017, Schmersal Group, Wuppertal
 
: Parlings, Matthias; Kompalka, Katharina

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-n-4588141 (428 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 3226ada6736e635dd733fec840f0f280
Created on: 2.8.2017


2017, 6 pp.
InnoDialog der Zukunftsallianz Maschinenbau <4, 2017, Wuppertal>
German
Conference Paper, Electronic Publication
Fraunhofer IML ()
Mittelstand 4.0; Digitale Transformation; ERP; Industrie 4.0

Abstract
Die vierte industrielle Revolution, kurz Industrie 4.0, beschreibt eine neue Ära in der wirtschaftlichen Produktion. Kernidee ist eine durchgängige Digitalisierung von Geschäftsprozessen durch eine noch stärkere innerbetriebliche und überbetriebliche Vernetzung und die internetbasierte Verknüpfung der realen und digitalen Welt mittels selbststeuernder cyber-physischer Systeme (CPS) [1]. Industrie 4.0 ist nicht nur auf die Produktion beschränkt. Auch die Logistik sowie die kaufmännischen Bereiche sind von den Neuerungen der Industrie 4.0 betroffen. Gerade auch KMU müssen sich mit diesem Wandel auseinandersetzen, um den Anschluss an die neuen Technologien und damit ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit nicht zu verlieren. Doch wie kann der Mittelstand den Herausforderungen begegnen? Das Schlagwort ist „Digital Business Transformation“, ein Stufenplan für die Migration bzw. Entwicklung in Richtung Industrie 4.0, der die IT-seitigen Aspekte, sprich Enterprise-Resource-Planning-Systeme (ERP-Systeme), in Unternehmen nicht vernachlässigt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-458814.html