Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Agile datenbasierte Prozessgestaltung

Agile Data-Based Process Design
 
: Schmitt, Robert; Bihler, S.; Bork, H.; Große Böckmann, Markus; Gaukstern, T.; Krauß, Jonathan; Niendorf, Laura; Permin, Eike; Reusch, P.

Brecher, Christian; Klocke, Fritz; Schmitt, Robert; Schuh, Günther:
Internet of Production für agile Unternehmen. AWK Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017 : 18. bis 19. Mai
Aachen: Apprimus Verlag, 2017
ISBN: 978-3-86359-512-8
ISBN: 3-86359-512-2
pp.389-407
Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium (AWK) <29, 2017, Aachen>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Deutsch: Vorhandene Ressourcen zu erkennen, zu verstehen und sich der Digitalisierung zu stellen, bildet maßgeblich die Grundlage für stabile Prozesse und eine intelligente Prozessführung. Der Trend hin zu Individualisierung legt die Forderung nach mehr Agilität bei der Prozessgestaltung in produzierenden Unternehmen nahe. Eine konsistente und kausal-getriebende Datenerfassung und -verknüpfung entlang der Wertschöpfungskette hilft, Wissen auf allen Ebenen der Produktionsorganisation zu erzeugen. Damit wird nicht nur eine effiziente Prozessgestaltung und -organisation ermöglicht, sondern auch Maßnahmen zur Fehlervermeidung und Effizienzsteigerung identifiziert und umgesetzt. Im Rahmen vieler Industrie 4.0-Bestrebungen liegt der Fokus oft rein auf der Produktion. Um technisches Wissen übe r Daten aufbauen zu können, ist jedoch eine Vernetzung aller Prozesse entlang des Produktlebenszyklus notwendig. Hier kann die Entwicklung eines technologischen Arbeitsplans, der sich in jeglichen Bereichen und Phasen der Produkterstellung wiederfindet, in Form eines digitalen Abbildes, eine mögliche Lösungsbasis schaffen. Das Produkt und Produktionsprozesse optimal zu planen, abzustimmen und abzusichern, steht damit im Vordergrund. Englisch: To be aware of existing resources as well as facing digitalization are essential to form the basis for robust processes and smart process control. Additionally, the increasing trend of individualization demands more agility of producing companies regarding the process design. A consistent and casual-driven data acquisition and linkage along the whole value stream is sufficient to generate knowledge on all level of the production organization. Doing so, an efficient process design and organization is enabled and measures are identified to proactively avoid failures and increase efficiency. Looking at many Industrie 4.0-activities, the focus often is laid just on production environment. To generate technical knowledge based on data, a consistent linking of processes along the whole product life cycle ist necessary. Here, the development of a technological workplan that is part of all areas and phases of the product creation procedure, a digital replica, can provide a possible solution basis. Summarized, the focus is to properly plan and ensure the product's and production processes' quality and robustness.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-453464.html