Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Agile Produktentwicklung

Agile Product Development
 
: Schuh, Günther; Diels, F.; Ortlieb, C.; Riesener, M.; Schröder, Stephan

Brecher, Christian; Klocke, Fritz; Schmitt, Robert; Schuh, Günther:
Internet of Production für agile Unternehmen. AWK Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017 : 18. bis 19. Mai
Aachen: Apprimus Verlag, 2017
ISBN: 978-3-86359-512-8
ISBN: 3-86359-512-2
pp.29-51
Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium (AWK) <29, 2017, Aachen>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Produzierende Unternehmen müsse in Zeiten voranschreitender Globalisierung und zunehmender Individualisierung innovative Produkte anbieten, die eine klare Differenzierung vom Wettbewerb ermöglichen und die individuellen Anforderungen der Märkte adressieren. Kundenbedürfnisse zu Beginn der Produktentwicklung können dabei jedoch stark von den Bedürfnissen am Ende abweichen, was anforderungsorientierte Produktinnovationen deutlich erschwert. Eine vollständige Anforderungsspezifikation in frühen Phasen gegenwärtiger Entwicklungsprozesse (z.B. der Stage-Gate-Prozess)ist daher zu starr, um auf die starke Volatilität in Bezug auf Kundenanforderungen reagieren zu können. Einen vielversprechenden Ansatz, diesen Herausforderungen zu begegnen, stellt die Übertragung agiler Methoden zur zu r Softwareentwicklung auf die Entwicklung mechatronischer Produkte dar. Agile Produktentwicklung erfordert dabei ein radikales Umdenken in Bezug auf typische Charakteristika klassischer Entwicklungsprozesse, die sich oftmals als Folge menschlicher Verhaltensmsuter (z.B. den Drank, Dinge zu vollenden) über lange Zeit hinweg entwickelt und in den Unternehmen etabliert haben. In diesem Beitrag werden fünf zentrale Paradigmen agiler Produktentwicklung vorgestellt, welche Unternehmen für die erfolgreiche Transformation von einem planorientierten hin zu einem hochflexiblen und anforderungsorientierten Produktentwicklungsprozess berücksichtigen müssen.

 

At times of a progressing globalization and increasing product individualization, manufacturing companies have to offer innovative products that allow for a clear competitive advantage while adressing the individual requirements of the markets. Thereby, customer needs at the beginning of the product development can strongly differ from needs at the end, making requirement-oriented product innovations very difficult. A complete definition of requirement specifications at the early stages of present development processes (e.g. the stage-gate process) is too regid to respond to the strong volatility of customer requirements. A promising approach to adress this challenge is the transfer of agile methods for software development to the development of mechatronic products. Therefore, agile product development requires a radical rethinking with regard to typical characteristics of present development processes. These charac teristics result from human behavioral patterns (e.g. the urge to complete things) that have developed and established in companies over the course of time. This paper presents five central paradigm of agile product development which companies must consider for the successful transformation from a plan-oriented to a highly flexible and requirement-oriented product development process.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-452885.html