Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren und Vorrichtung zur Detektion von Fehlerstellen in isolierten Leitungssystemen

Detecting fault points in pipe system having sheathing, by spatially detecting magnetic field generated by alternating current supplied to wires.
 
: Becker, R.; Rodner, C.; Kiselmann, I.; Disque, M.; Herz, W.; Neumann, F.; Primke-Engel, R.; Schoenherr, P.; Wolf, E.

:
Frontpage ()

DE 2001-10117238 A: 20010406
DE 2001-10117238 A: 20010406
EP 2002-727410 AW: 20020313
WO 2002-EP2797 A: 20020313
DE 10117238 A1: 20021017
EP 1386132 A1: 20040204
G01V0003
G01M0003
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IZFP ()

Abstract
Beschrieben wird ein Verfahren zur Detektion von Fehlerstellen innerhalb eines mit einer Ummantelung versehenen Leitungssystems, innerhalb dessen Ummantelung beabstandet vom Leitungssystem wenigstens ein Draht laengs zum Leitungssystem verlaufend angeordnet ist. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass in das Leitungssystem und in den wenigstens einen Draht oder in zwei oder mehrere zueinander beabstandet verlaufende Draehte Wechselstrom eingespeist wird, dass das durch den Wechselstrom durch das Leitungssystem und den Draht oder durch die Draehte erzeugte Magnetfeld laengs des Leitungssystems ortsaufgeloest detektiert wird und dass auf Grundlage des detektierten Magnetfeldes eine Magnetfeldauswertung durchgefuehrt wird, mittels der die Fehlerstellen detektierbar sind.

 

DE 10117238 A UPAB: 20030204 NOVELTY - At least one wire is arranged along the pipe system, spaced apart from the sheathing. Alternating current is supplied to the pipe system and to the wires(s) or in two or more spaced-apart wires. The magnetic field produced by the alternating current is detected with spatial resolution. The magnetic field is evaluated to enable detection of the fault points. The phase and amplitude of the magnetic field may be detected. DETAILED DESCRIPTION - INDEPENDENT CLAIMS are also included for the use of the method to determine the spatial route of the pipe system, and for a measuring and evaluation unit for performing the method. USE - E.g. for detecting damp spots in the cladding of pipes used in remote heating networks. ADVANTAGE - Simple and precise location of the fault points.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-44173.html