Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Sandwichbauteile aus Aluminiumschaumkern mit faserverstärkten Kunststoffdecklagen mit komplexer Geometrie - Querlenkerdemonstrator

 
: Drebenstedt, Claudia; Rybandt, Susi; Lies, Carsten; Drossel, Welf-Guntram; Hackert, Alexander

Huber, O.:
8. Landshuter Leichtbau-Colloquium 2017 : Leichtbau grenzenlos; Tagungsband zum Colloquium, 08./09. März 2017, Hochschule Landshut
Landshut: LC-Verlag, 2017
ISBN: 978-3-9818439-0-3
ISBN: 3-9818439-0-8
pp.22-30
Landshuter Leichtbau-Colloquium <8, 2017, Landshut>
German
Conference Paper
Fraunhofer IWU ()
sandwich; FKV; Aluminiumschaum; Querlenker; MERGE; Leichtbau

Abstract
Im Rahmen des, von der DFG geförderten, Exzellenzclusters „MERGE – Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen“ wird die Verschmelzung verschiedener großserientauglicher Technologien aus unterschiedlichsten Bereichen erforscht. Ziel ist die Gewichtsoptimierung unter dem Fokus Ressourcen- und Energieeffizienz. Im Rahmen eines Teilprojektes ist das Ziel, eine komplexe geometrische Struktur als Sandwichbauteil aus einem Aluminiumschaumkern und faserverstärkten thermoplastischen Decklagen umzusetzen. Hierfür wurde zunächst ein Demonstratorbauteil im Rahmen des Projektes ausgewählt. Zu berücksichtigende Randbedingungen für die Auswahl eines geeigneten Bauteils waren:• Eingeschränkte Größe, um den Demonstrator real fertigen zu können • Eine komplexe Geometrie, um Grenzen hinsichtlich der Designfreiheit zu bestimmen bzw. aufzuzeigen• Hauptbelastung: Biegung / Torsion Aus diesen Gründen wurde als Demonstrator ein Querlenker ausgewählt. Dieser wurde hinsichtlich des Bauraumes und der einzusetzenden Materialien umkonstruiert. Die Konstruktion wurde mittels überschlägiger FEM-Berechnungen angepasst. Als nächster Schritt wurden zwei Werkzeuge für die Umsetzung des Demonstrators konstruiert und gefertigt. Es handelt sich hierbei um ein Schäumwerkzeug und ein Presswerkzeug zum Aufbringen der Decklagen. Insbesondere die Integration von Lasteinleitungselementen, welche bereits beim Schäumen mit integriert wurden, stellte einen Schwerpunkt dar. Diese Elemente bestehen aus Stahl und dienen als Aufnahmepunkte für die Lager und die Befestigung am Rad. Aluminiumschaumkerne für den Querlenker wurden bereits geschäumt. Im weiteren Projektverlauf werden die Decklagen aufgepresst und anschließend die Lager in die Inserts eingebracht. Nach der erfolgreichen Fertigung der Demonstratorbauteile ist ein weiteres Ziel des Projektes die fertigungstechnische Umsetzung der Teile in einem kombinierten Prozess durchzuführen, so dass die Restwärme des Schäumvorganges für das Aufschmelzen und Aufpressen der Decklagen genutzt werden kann.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-439359.html