Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Einbaufertige Hybridbauteile

 
: Scholz, Peter; Weise, Dieter; Landgrebe, Dirk; Gedan-Smolka, Michaela; Kühnert, Ines

Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. -EFB-:
Energie / Effiziente Verarbeitung zukunftsweisender LeichtbauWerkstoffe : Belastbare Materialien, Hybride Strukturen; EFB-Kolloquium Blechverarbeitung; 28. bis 29. März 2017 in Fellbach
Hannover: EFB, 2017 (EFB-Tagungsband T 44)
ISBN: 978-3-86776-503-9
pp.93-108
Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung (Kolloquium) <37, 2017, Fellbach>
German
Conference Paper
Fraunhofer IWU ()
Hybridbauteil; Metall-Kunststoff-Verbund; Grenzfläche; Pulverlack; Leichtbau; Spritzgießen; Verbundfestigkeit

Abstract
Im Rahmen des europäische Gemeinschaftsforschungsprojektes beschäftigt sich das Projektkonsortium bestehend aus dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU zusammen mit dem Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF) und den belgischen Partnern „Centre for Research in Metallurgy“ (CRM) und dem kollektiven Zentrum der belgischen technologischen Industrie Sirris mit der Entwicklung von Technologien und Prozessrouten, welche es ermöglichen Hybridbauteile schneller und effizienter produzieren zu können. Dabei liegt der innovative Ansatz des Projektes in den Bindeschichten zwischen der metallischen Komponente und dem Kunststoff begründet. Durch den Einsatz einer umformstabilen, funktionalisierten 2-in-1-Pulverlackformulierung, welche neben der Funktion der Oberflächenveredelung auch eine latent haftvermittelnde Funktion besitzt, wird die stoffschlüssige Verbindung des Hybridbauteils während des Spritzgießprozesses hergestellt. Auf diese Weise können Thermoplaste kostengünstig auf das entsprechend vorbeschichtete Metall aufgebracht werden mit dem Resultat eines Hybrid-Verbundes, der eine ausgezeichnete Verbundfestigkeit aufweist. Durch den Entfall kostenintensiver Vorbehandlungsschritte kann die Prozesskette verkürzt und somit Kosten eingespart werden.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-438984.html

<