Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung, Zytometer, Verfahren und Computerprogramm zum Bereitstellen von Informationen über zumindest eine Sequenz

Apparatuses, cytometer, method and computer program for providing information about at least one sequence
 
: Baßler, Michael; Quint, Stephan

:
Frontpage ()

DE 102015110316 A1: 20150626
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer ICT-IMM ()

Abstract
Technisches Gebiet Ausführungsbeispiele befassen sich mit einer Vorrichtung (20), einem Verfahren und einem Computerprogramm zum Bereitstellen von Information über zumindest eine Sequenz, wobei die zumindest eine Sequenz zeitlich aufeinanderfolgende Signalzustände beschreibt, mit einer Vorrichtung (10), einem Verfahren und einem Computerprogramm für ein Zytometer (100) zur Bereitstellung von Information über ein oder mehrere Zellen in einem Medium in einem Kanal, und mit einem Zytometer (100). Die Vorrichtung (20) umfasst eine Schnittstelle (22), die ausgebildet ist, um Information über eine Anzahl der Signalzustände zu erhalten. Die Vorrichtung (20) umfasst ferner ein Berechnungsmodul (24), welches ausgebildet ist, um eine Mehrzahl von möglichen Sequenzen zu generieren, basierend auf der Information über die Anzahl der Signalzustände. Das Berechnungsmodul (24) ist ferner ausgebildet, um für zumindest eine Teilmenge der möglichen Sequenzen Korrelationsfunktionen zwischen einer Sequenz und zumindest einer zeitlichen Skalierung der Sequenz zu berechnen, wobei eine Korrelationsfunktion ein Hauptmaximum und ein oder mehrere Nebenmaxima umfasst. Das Berechnungsmodul (24) ist ferner ausgebildet, um die zumindest eine Sequenz basierend auf den Korrelationsfunktionen zu bestimmen, wobei die Folge der Signalzustände innerhalb der zumindest einen Sequenz derart gewählt ist, dass ein Nebenmaximum in einer Korrelationsfunktion der Sequenz mit der zumindest einen zeitlichen Skalierung der Sequenz gegenüber einem durch unterschiedliche Anordnungen der Signalzustände in der Sequenz maximal in einer Korrelationsfunktion erzielbaren Nebenmaximum reduziert ist, und um die Information über die zumindest eine Sequenz basierend auf der zumindest einen Sequenz zu bestimmen und über die Schnittstelle (22) bereitzustellen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/N-435309.html